- oder polit-religiöse Ideologie der Gewalt-Herrschaft & Raub-Wirtschaft?

Verschwörungstheorien als wahr erwiesen

Verschwörungen aufgedeckt und eingeräumt, bleiben später gern unerwähnt / als "Affaire" oder "Zwischenfall" verniedlicht. Durchgeführt oft im Rahmen von Operationen unter falscher Flagge; zu verschiedenen Zwecken:  

1. Vortäuschen angeblicher Kriegs„gründe“

- genauer -vorwände: „Schaffung von Kriegsgründen“ 

2. Oder zu sonstigen Zwecken, z.B. zum...

  • Regierungs-Chefs oder Oppositionelle austauschen
  • Staats-Terrorismus zwecks „Strategie der Spannung“, Macht gegen eigenes oder andere Völker ausüben,
  • Gesundheitsschädigungen des eigenen oder anderer Völker zwecks Experimentieren (oft rüstungsbezogenem)
  • Schwächen, destabilisieren anderer Nationen 

Massenmedien verschweigen sensationell-satirische Widersprüchelichkeiten 

  • Das mysteriöse Paß-Wunder von Osama & die 19 Räuber: vom 11. September 2001
  • WTC7; Einsturz von 170-Meter-Wolkenkratzer ebenfalls nicht berichtenswert?

Extra 3 vom 16.5.1986: RAF - VS - GSG9 - Das Celler Loch kein Einzelfall - zum Buch "Die Todesnacht in Stammheim"

Beschreibungstext hier ausklappen

http://www.todesnacht.com Dazu ein Auszug aus dem Buch "Die Todesnacht in Stammheim - Eine Untersuchung" ab Seite 125

Sind dem bundesdeutschen Staat gesetzeswidrige Geheimdienst-Operationen im Inneren zuzutrauen? Um diese Frage beantworten zu können, hilft ein Blick auf die Affäre »Celler Loch«. Der Name entstand, nachdem eine Bombe an der Außenmauer der JVA Celle auf Anweisung und Planung des niedersächsischen Verfassungsschutzes am 25.7.1978 gezündet wurde, angeblichen um den RAF-Häftling Sigurd Debus477 zu befreien. Die Meldung an die Öffentlichkeit war eindeutig, so gab Manfred Nitzschmann, Leiter der Abteilung Staatsschutz im LKA, zwei Tage nach der Explosion bekannt, dass nach dem Stand der Ermittlungen davon ausgegangen werden müsse, dass die Täter im Bereich der Unterstützer oder der Sympathisanten-Szene der terroristischen Gewalttäter zu suchen seien.478 Drei Tage später erscheint das erste Fahndungsfoto des Verdächtigten Klaus-Dieter Loudil.479 Die politisch verantwortlichen Mitwisser schwiegen beharrlich, bis der Journalist Ulrich Neufert 1986 seine Recherchen zu dem Fall veröffentlicht.480 Auch jetzt keine Wahrheit von staatlicher Seite, die Gefahr politischer und juristischer Konsequenz vor Augen verdrehte man die Geschichte so weit wie möglich. Der niedersächsische Innenminister Egbert Möcklinghoff bestätigte weitgehend die Nachrichten und machte darauf aufmerksam, dass die Aktion aber entgegen der Feststellungen der Zeitung ein großartiger Erfolg gewesen sei. Auf diesem Zug sprang auch der damalige niedersächsische Ministerpräsident Ernst Albrecht, der auf einer eilends einberufenen Pressekonferenz im Niedersächsischen Landtag vor Journalisten meinte, die Landesregierung habe nichts zu verbergen.481 Das am 7. Mai 1986 eingeleiteten Ermittlungsverfahren gegen die Beteiligten an der Sprengung wird tags darauf wieder eingestellt, da sich in den Augen der Lüneburger Staatsanwälte keine Anhaltspunkte für Straftaten ergeben. Weitere Infos auf dem "Dokument 101" auf der Buch-CD

Verkürzten Text anzeigen

1.) Verschwörungen: Aufgedeckt, veröffentlicht, meist eingeräumt

später unerwähnt oder als „Affaire“ verniedlicht:

  • "Die Behauptung, Regierungen und Geheimdienste 
    führten unter falscher Flagge Terroranschläge durch, wird trotz einer Vielzahl dokumentierter Fälle von den Mainstream-Medien immer wieder als »Verschwörungstheorie« abgetan."

Nur ein paar wenige der vielen Verschwörungen, die...

  • aufgedeckt und längst veröffentlicht wurden,
  • also eben doch lange geheim blieben,
    trotzdem unbestraft, unangeklagt oder gar unermittelt bleiben:

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Colin Powell vor dem UN-Sicherheitsrat, 5. Februar 2003

Massenvernichtungswaffen-Lüge: Angriffsvorwand gg. Irak 2003

Die USA haben dem Irak zu Unrecht unterstellt,
an den Anschlägen am 11.09.2001 beteiligt gewesen zu sein und diese Anschuldigung als eine der Hauptrechtfertigungen für den Überfall auf den Irak benutzt; das geht aus einer Notiz des Verteidigungsministers hervor. „Irak ist das am stärksten durch Uranwaffen kontaminierte Land. Die USA und Großbritannien verschossen in den Kriegen von 1991 und 2003 mindestens 400.000 Kilogramm Uranmunition.“ 
Außenminister Collin Powell entschuldigt sich für seine erdichtete lächerliche Rockyhorrorpicture-Show vorm Weltsicherheitsrat. Übrigens Präsident Bush (obwohl er es vor der Kamera zugegeben hat), Vize Cheney, "Verteidigung"sminister Rumsfeld, CIA-Chef Tennet, Sicherheitsberaterin Rice usw. entschuldigen sich nicht, wurden nie angeklagt, es wurde nicht einmal ermittelt - wie immer.


Hufeisenplan-Lüge der NATO; Angriffsvorwand gg. Serbien; 1999

neben Lügen über humanitäre Katastrophe und Konzentrationslager-Lüge

Vollständigen Text ausklappen, erfahren Sie mehr...

.

 

Verkürzten Text anzeigen


Brutkasten-Lüge als Angriffsvorwand gegen Irak; 1990

Irakische Soldaten stehlen Brutkästem, lassen Frühgeborene auf kalten Fliesen sterben. Werbe-Kampangne mit Theaterproben tränenreich inszeniert von der Londoner Werbeagentur Hill & Knowlton. Menschenrechtskommitee-Mitglieder des US-Kongreß waren zu Tränen gerührt. Präsident Bush erwähnte die Geschichte in wenigen Wochen mindestens zehnmal. Amnesty International und das ZDF ebenfalls, sogar noch, nachdem sie als Lüge allgemein bekannt war. Wikipedia


USA provozieren Sowjet-Einmarsch in Afghanistan 1979

Zbegeniew Brszinski, Sicherheitsberater US-Präsident Carter: „Gemäß der offiziellen Version der Geschicht hat die CIA Hilfe an die Mujahedin 1980 begonnen. Also nachdem die Sowjetunion im Dezember 1979 in Afghanistan einmarschierte. Aber die Wahrheit, streng gehütet bis heute, ist total anders: Schon im July 1979 unterschrieb Präsident Carter eine geheime Anweisung, um die Mujahedin zu unterstützen, Am gleichen Tag habe ich dem Präsidenten schriftlich mitgeteilt, dies würde eine sowjetische Invasion provozieren.“

Vollständigen Text ausklappen, erfahren Sie mehr...

Nouvelle Observateur, 1998:
„Bereuen Sie es, islamistische Terroristen unterstützt zu haben?“

Brszinski: „Das war eine ausgezeichnete Idee.
Was ist wichtiger für die Geschichte der Welt? Die Taliban oder der Zusammensturz des Sowjetischen Imperiums!? Einige aufgescheuchte Muslime oder die Befreiung Zentraleuropas und das Ende des Kalten Krieges!?“

Video: KenFM am Telefon: Dr. Daniele Ganser zur Verbindung zwischen IS und USA

Verkürzten Text anzeigen


USS Liberty - 34 Morde an US-Seeleuten, 08.06.1967

Von der israelischen Luftwaffe während des Sechs-Tage-Krieges angegriffen und schwer beschädigt. Israel behauptete später, man habe es mit einem ägyptischen Kriegsschiff »verwechselt«. Bei den Angriffen wurden außerdem 172 teilweise schwer verletzt.

Vollständigen Text ausklappen, erfahren Sie mehr...

Die amerikanische Regierung verbot erst einem Flugzeugträger-Kommandanten, zu helfen und akzeptierte später die israelische Darstellung. 2007 tauchten freigegebene Dokumente auf, die durch die Erinnerungen früherer Seeleute ergänzt wurden. Die abgefangenen Kommunikationen »belegten, dass die Israelis wussten, dass sie ein amerikanisches Kriegsschiff angriffen«.

Verkürzten Text anzeigen

Vietnam griff im Golf von Tonkin die USS Maddox 1964 nicht an,

wie in einer TV-Ansprache ans Volk von US-Präsident Johnson behauptet.
So erschwindelte er und Verteidigungsminister Robert McNamara vom Kongress drei Tage später die Resolution, ​die ihn rückwirkend ermächtigte, Nordvietnam anzugreifen. 
Die NSA gibt zu, in ihrem Bericht über den Tonkin-Zwischenfall gelogen und Daten so manipuliert zu haben, dass der Eindruck entstand, nordvietnamesische Schnellboote hätten US-Kriegsschiffe angegriffen, um einen Vorwand für den Vietnam-Krieg zu schaffen. Die Zahl der vietnamesischen Kriegsopfer wird auf mindestens zwei bis zu über fünf Millionen, darunter über 1,3 Millionen Soldaten, geschätzt. Mehrere Millionen Vietnamesen wurden verstümmelt und dem hochgiftigen Entlaubungsmittel Agent Orange ausgesetzt.

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). US-Präsident Johnson bei der Bekanntgabe der Bombardierung Nordvietnams am 4. August 1964

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). U.S. Air Force Major General Edward Lansdale, Leiter der Operation Mongoose

Terror-Mordpläne gegen eigenes Volk, Op. Northwood, 1962

Im verdeckten Krieg gegen das kommunistische Regime auf Kuba im Rahmen
der CIA-Operation Mongoose schlug der Vereinigte Generalstab einstimmig vor, der Staat selbst solle Terroranschläge in den USA unterstützen; u.a.:

  • Abschuss entführter amerikanischer Flugzeuge,
  • Versenkung amerikanischer Schiffe und
  • Ermordung amerikanischer Bürger auf offener Straße in Washington.
  • Sogar eine inszenierte Katastrophe bei der Weltraumbehörde NASA ein,
    bei der der Astronaut John Glenn ums Leben kommen sollte.
Vollständigen Text ausklappen, erfahren Sie mehr...

Präsident Kennedy, der sich von der von der CIA verpfuschten »Schweinebucht-Invasion« noch nicht erholt hatte, lehnte den Plan ab. Wenige Monate später verweigerte er dem treibenden Kopf, General Lyman Lemnitzer, eine zweite Amtszeit als ranghöchster amerikanischen Offizier und sandte ihn weg nach Europa. 1963 wurde Kennedy ermordet.

Verkürzten Text anzeigen


Deutschland behält recht: Lusitania lieferte GB Munition; 1915

Als das deutsche U-Boot U-20 am 7. Mai 1915 das amerikanische Luxus-Passagierschiff RMS Lusitania der britischen Reederei Cunard Line vor Irland torpedierte und versenkte, starben etwa 1.200 Reisende, darunter 128 Amerikaner. Vor der Versenkung hatte die deutsche Botschaft in Washington eine Warnung veröffentlicht, aber viele Zeitungen in den USA weigerten sich, die Warnung abzudrucken oder zu bestätigen, dass auf dem Schiff auch Munition transportiert werde:

Vollständigen Text ausklappen, erfahren Sie mehr...

»ACHTUNG! Reisende, die vorhaben den Atlantik zu überqueren, werden daran erinnert,

  • dass Deutschland und seine Alliierten und Großbritannien und seine Alliierten sich im Kriegszustand befinden;
  • dass das Kriegsgebiet auch die Gewässer rings um die Britischen Inseln umfasst;
  • dass in Übereinstimmung mit der formellen Bekanntgabe der Kaiserlichen Deutschen Regierung alle Schiffe, die die Flagge Großbritanniens oder eines seiner Verbündeten führen, Gefahr laufen, in diesen Gewässern zerstört zu werden, und
  • dass Reisende, die im Kriegsgebiet auf Schiffen aus Großbritannien oder seiner Verbündeten reisen, dies auf eigene Gefahr tun.

KAISERLICHE DEUTSCHE BOTSCHAFT, WASHINGTON D. C., 22. April 1915.«

Die US-Regierung unter Präsident Wilson protestierte nach der Versenkung mehrfach scharf und benutzte die Tragödie zwei Jahre später als Vorwand für den Eintritt der USA in den Ersten Weltkrieg.

Fast 100 Jahre später entdeckte man bei Untersuchungen des Wracks, dass das Schiff mehr als fünf Millionen Schuss Gewehrmunition geladen hatte. »In den ungekühlten Frachträumen fanden sich buchstäblich Tonnen über Tonnen an Gütern in Behältnissen, deren Inhalt fragwürdigerweise als Käse, Butter und Austern deklariert waren«, sagte Gregg Bemis, ein amerikanischer Geschäftsmann, der die Rechte an dem Wrack erworben hatte und seine Erforschung finanziert, gegenüber der britischen Tageszeitung Daily Mail.


Zeitungsinserat der deutschen Botschaft in den USA vom 22. April 1915 das vor Reisen auf den britischen Passagierschiffen Lusitania, Transsyalvania, Orduna und Tuscania in die vom Deutschen Reich deklarierte Kriegszone um die britischen Inseln warnt.


Propaganda: Ein britisches Rekrutierungsplakat fordert
zur Rache für die Versenkung der Lusitania auf.

David Dow trat im März 1915 von seiner Stellung als langjähriger Kapitän der Lusitania zurück, weil er das Schiff unter den gegebenen Umständen nicht mehr führen wollte.

Die Akten zum Lusitania-Zwischenfall sind bis heute (8/2018) nicht freigegeben.

Video: Vorschau auf Der Untergang der LUSITANIA vom Massengeschmack-TV Published on Jun 27, 2018

Verkürzten Text anzeigen

3.) Massenmedien berichten nicht:

Allenfalls vereinzelte Kurzmeldungen, keine echte Information.
Dagegen sind Sturm, Schneefall, Hochwasser, Lagerbrand und sogar ein Verkehrsunfall in USA in der Tagesschau täglich "berichtenswert" - zur Prime-Time!

Warum wissen wir nichts
von all diesen und vielen weiteren skurillen Ungereimtheiten und sensationellen Skandal-Enthüllungen? Haben Sie sich das schon mal gefragt?


Einsturz von WTC 7, Nachbarturm 

  • ​6 Stunden nach den Zwillingstürmen, ein Wolkenkratzer von 170 Metern Höhe, der der höchste der Schweiz wäre und der 5.-höchste Deutschlands,
  • legitimierte den "Antiterror"Kreuzzug doch zusätzlich.
  • Außerdem ist noch nirgends in der Welt je ein Stahlskelettbau wegen Feuers eingestürzt, geschweige denn in Geschwindigkeit freien Falls symmetrisch zu Staub zerbröselt. (Ist so etwas zu bewohnen nicht riskant? Aber auch kostengünstiger als teure Abriß-Sprengungen).
    Trotz aller Sensation nicht berichtenswert! 

Das mysteriöse Paß-Wunder von Usama & den 19 Räubern am 11. September 2001:
Stellen Sie sich doch mal vor: Den Pass des Entführers Satam al-Suqami hat man gefunden. 
Der hatte den in seiner Tasche als er mit 700 km/h in den Turm 1 krachte und

  • der Pass überlebte den Aufschlag, die Explosion und den Feuerball.
  • flatterte aus 150 Meter Höhe herunter
    und landete völlig unbeschädigt in der Vesey-Street 100 Meter nördlich der Zwillingstürme
  • und damit entgegengesetzt der Flugrichtung
    von Flug 11, gegen den Wind, der Richtung Süd-Ost blies.
  • - und wo er dann auch noch von einem Passanten gefunden und kurz vor dem Einsturz ​einem Polizisten übergeben wurde! So konnte man den Täter identifizieren.
  • Auch wurde der Führerschein von Ahmad al-Ghamdi, eines
    anderen der angeblichen Entführer, “an der Absturzstelle des World Trade Center” gefunden. Ein weiteres wunderbares Wunder, weil weitere Pässe anderer Insassen fand man leider nicht. 
  • Pässe aus Pappe landen wohlerhalten, werden gefunden und abgegen aber sog. Black Boxes sind orange, unkaputtbar und paarig.
    "Laut 9/11-Kommission wurden die Flugdatenschreiber [...] nie gefunden.
    Dem widersprach der Feuerwehrmann Nicholas DeMasi: Er behauptet, zusammen mit FBI-Agenten drei der insgesamt vier Flugschreiber der beiden Maschinen gefunden zu haben"
     NTV 
  • Zum Glück für die Ermittler gelangten aber weitere Dokumente der Verschwörer schnell in ihre Hände. Vor allem Atta´s Koffer, die als einzige in der Gepäckabfertigung „hängen blieben“ und es dadurch nicht an Bord schafften. Ein “glücklicher Fund” für alles was zur Rekonstruktion der Tat gebraucht wurde; z.B. der ebenfalls "offensichtlich gefälschte" Pass von Abdul Aziz al Omari. Kommissar Zufall ermittelt. "Allerdings wurde keines dieser Dokumente durch unabhängige Rechtsexperten untersucht." Wikipedia
  • Die schon am 3. Tag danach veröffentlichte FBI-Liste 
    der "Entführer" enthielt Namen, die danach gegen ​andere Namen ausgetauscht wurden. 
  • Usama bin Laden war bis zum Schluß auf fbi.gov meist der Spitzenreiter der schlimmsten Finger "Ten Most Wanted...": "Murder of U.S. Nationals Outside the United States", Linkshänder am Krückstock, "walks with a cane":
    Anschläge auf US-Botschaften Kenya und Tansania usw. auf dem Kerbholz.
    Eine Mitschuld an 9/11 hat FBI oder Justizministerium ihm nie vorgeworfen.
    Der zuständige FBI Beamte wurde deshalb gefragt, warum wird Bin Laden
    nicht wegen 9/11 gesucht? Der Sprecher des FBI, Rex Tomb, antwortete 2006 darauf: 
    ​"Der Grund warum 9/11 nicht auf dem Fahnungsplakat von Osama Bin Laden steht ist, weil das FBI keine stichhhaltigen Beweise hat, die Bin Laden mit 9/11 in Verbindung bringen."
    "The reason why 9/11 is not mentioned on Usama Bin Laden's Most Wanted page is because the FBI has no hard evidence connecting Bin Laden to 9/11."​​
  • siehe oben "Celler Loch" - Paß-Wunder in bäuerlicher niedersächsischer Provinz, 23 Jahre zuvor...

»Verschwörungstheorie« ist ein abwertendes Etikett,

das jemandem angehängt wird, um ihn als geistesgestört darzustellen.
Es ist eine Taktik, die von der heutigen Gedankenpolizei häufig angewendet wird, wenn gefordert wird: »Halt dich da raus!« 
​Gönnen wir uns einen Moment der Rationalität und stellen die Frage, die uns der gesunde Menschenverstand diktiert:
Gibt es wirklich KEINE Verschwörungen auf unserer Welt?

Vollständigen Text ausklappen, erfahren Sie mehr...
  • Der Generalstaatsanwalt des US-Bundesstaats South Carolina 
    hat 
    fünf Pharmaunternehmen angeklagt. Es ging um Preisabsprachen, um den Staat um Medicaid-Gelder zu betrügen [Medicaid ist das staatliche Gesundheitsfürsorgeprogramm für Bürger mit geringem Einkommen, bedürftige Kinder, Senioren und Menschen mit Behinderung in den USA].

  • ​In ähnlicher Weise urteilte 2008 ein Bundesrichter,
    drei Pharmaunternehmen hätten ihre Preise zulasten von Medicare künstlich hochgesetzt
    [Medicare ist die staatliche US-Krankenversicherung für Senioren und Menschen mit Behinderung].
  • Tatsächlich haben Dutzende von US-Bundesstaaten wegen Handlungen, die Verschwörungen darstellen, Prozesse gegen Pharmakonzerne angestrengt:
    • Verschwörung zur Beteiligung an Preisabsprachen,
    • Verschwörung zur Bestechung von Ärzten,
    • Verschwörung zum Betrug des Staates und so weiter.
  • Der Pharmakonzern GlaxoSmithKline
    hat sich
    sogar in einem großen Betrugsverfahren für schuldig bekannt; es ging um eine globale Verschwörung, Ärzte zu schmieren, damit sie mehr Medikamente von GSK verschreiben.


    Und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Ein genauerer Blick auf das kriminelle Verhalten der Pharmaindustrie allein enthüllt ein verbreitetes Muster konspirativen Verhaltens mit dem Ziel, die Öffentlichkeit zu betrügen und im Namen der »Medizin« Straftaten zu begehen.

    Wenn Menschen Verschwörungen analysieren,
    »theoretisieren« sie darüber, was geschehen ist. Das ist genau das, was Polizisten bei ihrer Arbeit fast täglich tun. Die meisten Polizisten sind in Wirklichkeit »Verschwörungs-Ermittler« und Analysten.


    Es gibt endlos viele Beispiele für reale Verschwörungen



  • Was ist ein Verschwörungstheoretiker?

    Der abschätzige Begriff »Verschwörungstheoretiker«
    soll alle die herabwürdigen, die offiziellen Storys mit Skepsis begegnen. Per definitionem sind die meisten so genannten »Verschwörungstheoretiker« in Wirklichkeit Skeptiker. ​Sie sind skeptisch gegenüber dem, was ihnen die Regierung erzählt.

    • Sie sind skeptisch gegenüber der Behauptung, Pharmakonzerne seien wirklich nur daran interessiert, der Menschheit zu helfen, und hätten kein Interesse daran, Geld zu machen.
    • Sie sind skeptisch, ob Lebensmittelkonzerne ihnen wirklich
      die Wahrheit darüber sagen, was in ihrem Essen enthalten ist.
    • Und sie sind auch skeptisch gegenüber allem, was aus der Hauptstadt
      Washington, D.C., kommt, ganz egal, welche Partei gerade an der Regierung ist.


    Menschen, die »offiziellen Storys« nicht mit Skepsis begegnen,
    sind in der Regel ein bisschen einfältig. Etwas zu glauben, was ihnen diese Institutionen erzählen, ist ein Anzeichen mentaler Retardierung. Fragen zu stellen ist andererseits ein Zeichen höherer Intelligenz und Weisheit. Skeptiker gegenüber den offiziellen Storys haben, wie sich herausstellt, auch die Unterstützung der Geschichte. Wie oft ist es später enthüllt worden, dass die Amerikaner von genau den Institutionen belogen wurden, denen sie doch eigentlich vertrauen sollten?

    • Beispielsweise ist es eine historische Tatsache,
      dass
      98 Millionen Amerikanern verborgene Krebsviren injiziert wurden, die sich später in Polio-Impfstoffen fanden, die die Gesundheits- und Seuchenschutzbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) nachdrücklich empfohlen hatte. In dem Bemühen, dies zu vertuschen und die Geschichte umzuschreiben, entfernten die CDC später alle Berichte darüber von ihrer Website, als wäre es nie passiert.

      Das ist mehr als eine Vertuschung, es ist eine Orwellsche Verschwörung, um die Geschichte selektiv umzuschreiben und den Amerikanern die Erinnerung an einen monumentalen tödlichen Fehler zu verwehren, den die CDC in Absprache mit der Impfstoffindustrie gemacht hatten.

    • Wie zwei ehemalige Merck-Virologen berichten,
      konspirierte das Unternehmen, die
      Ergebnisse von Impfstoff-Tests zu fälschen, indem die Proben mit tierischen Antikörpern versetzt wurden, was die Ergebnisse verfälschte, sodass der Impfstoff wirksam zu sein schien. Die beiden Virologen reichten bei der Regierung eine Beschwerde nach dem False Claims Act ein, in der sie schrieben, Merck habe Blutproben tierische Antikörper zugesetzt, um bessere Testresultate zu erzielen, obwohl dem Unternehmen bekannt gewesen sei, dass das menschliche Immunsystem solche Antikörper niemals produzieren würde und dass die Antikörper im Labor zu einem Testszenario führten, das der realen … Neutralisierung von Viren bei Geimpften nicht entsprach.



    Verschwörungen von Geld und Großbanken

    Jeden Monat konspiriert die Zentralbank Federal Reserve, um Ihnen durch »quantitative Lockerung« einen Teil Ihres Vermögens zu stehlen. Es ist ein unverantwortliches System zur Geldschöpfung, durch welches das bereits im Umlauf befindliche Geld (d.h. das Geld auf Ihrem Bankkonto) entwertet wird. Das Geld, das die Fed schöpft, wird – wenig überraschend – den Großbanken an der Wall Street übergeben, denselben Banken, die seit dem Beinahe-Zusammenbruch des US-Bankwesens Ende 2008
    Finanzspritzen von atemberaubenden 29 Billionen Dollar erhielten.

    Warum gingen diese Hilfen an die Banken
    und nicht an die Amerikaner? Weil mächtige Männer in dunklen Zimmern saßen und Absprachen trafen, das Geld an die einflussreichsten Banken zu schicken. Eine Verschwörung, per definitionem.

    Wäre dieselbe Summe gleichmäßig an die amerikanische Bevölkerung verteilt worden, hätte die Fed jedem einzelnen Bürger in Amerika, Männern, Frauen und Kindern, fast 100 000 Dollar ausgehändigt. Aber statt die Bevölkerung zu bereichern, belastete der Banken-Bailout die Bevölkerung mit den Schulden, die zukünftige Steuerzahler jetzt an die Fed zahlen müssen.

    Jede Billion Dollar, die die Fed schöpft, ist schließlich eine Billion Dollar, die dem US-Finanzministerium »geliehen« wird und irgendwie zurückgezahlt werden muss. In Wirklichkeit treffen Sie in dem Moment, wo Sie zu untersuchen beginnen, wie Geld geschöpft wird, warum die Federal Reserve ein Kartell privater Banken ist und warum die Großbanken all die Finanzspritzen bekommen, praktisch von Anfang an auf echte Verschwörungen. Wenn Sie das Wort »Verschwörung« in einer Enzyklopädie nachschlagen, sollte es dort eigentlich heißen: »Siehe unter Bankwesen und Finanzen«.


    Unsere Welt ist voll von Verschwörungen, weil sie voll ist von Menschen, die betrügen

    Verschwörungen sind deshalb real, weil die Menschheit eine Gattung ist, die zu extremer Täuschung und Betrug fähig ist. Solange es Menschen gibt, die von Gier, Neid und dem Wunsch, andere zu beherrschen, getrieben sind, wird es in allen Sektoren der Gesellschaft reale Verschwörungen geben.

    Die korrekte Bezeichnung
    für »Verschwörungstheoretiker« sollte in Wirklichkeit »Verschwörungsanalyst« sein. Die meisten Menschen, die offiziellen Storys mit Skepsis begegnen, analysieren Verschwörungen in dem Versuch zu verstehen, was wirklich geschehen ist und was hinter verschlossenen Türen vor sich ging.

    Und vergessen Sie nicht: Das nächste Mal, wenn Ihnen jemand das Wort »Verschwörungstheoretiker« entgegenschleudert, seien Sie sich bewusst darüber, dass er oder sie eine Dummen-Kappe auf dem Kopf trägt, weil er zugibt, nicht verstanden zu haben, dass echte Verschwörungen ziemlich normal sind.

    Quelle: Mike Adams, Kopp Verlag,
    20.05.2014

    Verkürzten Text anzeigen