Oder relig.-politische Ideologien der Gewalt-Herrschaft & Raub-Wirtschaft,
was Medien & Schulen uns gern verschweigen?

Hauptinfektion Kultur-Marxismus — Übersicht u. FAQ

Mit der neomarxistischen zersetzenden „Kritischen Theorie“ der „Frankfurter Schule“ (Nörgeln bis der Arzt kommt) unterwanderten die 68er Kulturmarxisten in ihrem geplanten „Marsch durch die Institutionen“...

  • die Hochschulen. Die formten Lehrer, die formen wiederum Schulen & Schüler.
  • die Hochschulen. Die formten Journalisten, die formen wiederm Leit-Medien & Leser/Zuschauer.
  • Leitmedien und Transatlantische Organisationen. Die formen die noch weiter zunehmende Zersetzungs-Politik.

Hinzu kam in den 90er Jahren die postmoderne Politische Korrektheit und Gruppen-Identitätspolitik:
Gruppen, wie Frauen und Minderheiten werden als angeblich „benachteiligte unterdrückte Opfer“ ettikettiert.
Sie werden mit dem Fordern von Sonderrechten aufgehetzt
gegen Gruppen wie Männer und Mehrheiten, die als „bevorteilte Unterdrücker“ und „Täter“ ettikettiert werden.

- Und fertig ist Spaltung, Unfrieden und Haß.

Psychologische Kriegführung ist die Haupt-Infektion gegen die führenden Wirtschafts-Nationen, die weißen bürgerlichen Gesellschaften, durch die man die gegenwärtige Selbstmordpolitik überhaupt erst verstehen kann.

Sozialismus: Lenin, Trotzki, Stalin, Mao, Pol Pot & ein Dutzend weitere Staatschefs

haben es alle nicht versucht, sich an die reine gute Theorie zu halten?

Links-sein sei moralisch ach so hoch überlegen, deshalb...

Welche High-Lights linker Moral-Theorie sollen angeblich so überlegen sein?

Wir glauben, Sozialismus sei... Verschwiegene Wahrheiten des Sozialismus: THEORIE-Grundlagen & PRAXIS — Geschichtlich durchlitten & Heute
„alle Menschen gleich“

Theorie-Grundlage:

  • Kein Individuum, nur seelenloses Material, wie Glühbirnen raus- u. überall reinschraubbar, nicht „nach Gottes Angesicht“ mit freiem Willen, sondern gottloser hedonistischer Nihilismus.
    Kein Recht an der eigenen Person, weil der Mensch seine Existenzberechtigung nicht aus sich selbst und aus seiner Würde heraus bezieht. Sondern aus seiner Existenz als Teil eines Räderwerks, als Zelle eines Leviathan. Deswegen muß sie zerstört werden.

  • „Die menschliche Natur muß dann geändert werden. Jedes Individuum, das in sich selbst und für sich allein ein vollkommenes Ganzes ist, muß in den Teil eines größeren Ganzen umgewandelt werden.“ — schreibt Marx

  • Der Revolutionäre muß dem Menschen seine eigenen Kräfte nehmen und ihm fremde dafür geben, die er nur mit Hilfe anderer gebrauchen kann. Nur mit Hilfe anderer, nicht als Einzelner. Da haben wir natürlich Morbus Kollektivismus im Endstadium.

    „Das Ganze ist mehr als das Individuum.“
    „Gemeinwohl geht vor Eigennutz.“

    Der einzige Sinn hinter diesen wohlklingenden und altruistisch klingenden Formeln ist es, eine Entität zu behaupten, für die man die Menschen dann opfern kann. Wenn es ‚das Ganze‘ ist, das dir erst Leben verleiht, dann mußt du auch ‚dem Ganzen‘ dienen. Und was ‚das Ganze‘ will, das wissen natürlich nur die Eingeweihten, die Hohepriester, die Staatsintellektuellen.

    Und weil die finden, daß das Ganze mehr von dem, weniger von dem benötigt, dürfen sie eine Herrschaft über dich rechtfertigen. Einen Eingriff in das Leben von Millionen von Menschen, die ja nur Einzelne sind und nur als Teile des Ganzen etwas wert. Wie das Omelett, das eben viel mehr wert ist, als die paar Eier, die dafür zerbrochen werden müssen.

    Überall dort, wo ich heute Bestrebungen sehe, die Menschen nicht mehr als eigenständige Subjekte mit ihrer eigenen Würde und ihre eigenen Freiheit zu sehen, sondern als Eier für ein Omelett, als Teile eines Kollektivs, das über ihnen steht, da denke ich an Karl Marx. — Gunnar Kaiser

     

  • „Die Geburt des Neuen Menschen war das Endziel des Marxismus. Die Züchtung einer neuen revolutionären Stufe des Menschen, der anders denken, aussehen und handeln wird.“

    • „Die menschliche Natur muß dann geändert werden. Jedes Individuum, das in sich selbst und für sich allein ein vollkommenes Ganzes ist, muß in den Teil eines größeren Ganzen umgewandelt werden.“ — schreibt Marx

    • „Allgemeine unentgeltliche Volkserziehung“ — Kommunist. Manifest, 17. Forderung

    • „Man muß eine Revolution herbeiführen, um die Diktatur des Proletariats zu verwirklichen. Dann wird die Geburt eines Neuen Menschen möglich sein.“ 
      — Pierre Rigolout, Historiker, Institut d´histoire Sociale, Paris

    • Wer ebenfalls: „Wir müssen einen Neuen Menschen erziehen.“ — Hitler-Rede

    • „In beiden Systemen gibt es die Ideologie, die den Ehrgeiz hat, einen Neuen Menschen zu schaffen. Das bedeutet, daß beide Systeme die menschliche Natur nicht so bejahen, wie sie ist. Sie befinden sich im Krieg mit der menschlichen Natur. Das ist die Wurzel des Totalitarismus. Man findet sie bei beiden:

      • Die Ideologie der National-Sozialisten basiert auf einer fehlerhaften Biologie.

      • Und der Kommunismus basiert auf einer fehlerhaften Soziologie.“
        Francoise Thomm, Professorin f. Geschichte, Univ. Sorbonne, Paris 

Die menschliche Natur ablehnen und einen naturwidrigen züchten ist widernatürlich, also pervers.

Heute:

  • Z.B. bei Arvato/Bertelsmann müssen Teamleiter sich selbst und Kollegen als „Recourcen“ bezeichnen; Rohstoffe, wie ein Stuhl oder Tisch.

  • Journalisten meist links, nur 17% konservativ, und die überwiegend in Redaktionen f. Sport und ähnl. unpolitischem.

  • Journalisten wollen ihren Bildungs- u. Informationsauftrag eben nicht ausführen, wollen nicht berichten was ist, von dem „die Mächtigen nicht wollen, daß es gedruckt wird.“
    - Sondern nannihaft arrogant bevormundend von oben herab mit politisch korrektem orwell´schen Neusprech nach schonfärberiden hirnwaschenden Framing-Anleitungen und betreutem Denken zum Neuen Menschen erziehen - stets gerechtfertigt mit der Holocaust-Keule. Siehe Geständnisse Anja Reschke, NDR u. SPD-Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye u. Medienwissenschaftler Norbert Bolz

    • ARD/ZDF haben einen Bildungs- u Informations-Auftrag. Erfüllen sie den?

    • Journalismus soll „Berichten, was ist!“? Tun sie das?
      - von dem „die Mächtigen nicht wollen, daß es gedruckt wird.“?

Die ARD schult ihre Journalisten in Hirnwäsche-Methoden (laut ARD-Framing-Manual)...

  1. Fakten nicht zu nennen
  2. stattdessen nicht inhaltlich, sondern nur moralisch zu argumentieren
  3. mit schöngefärbten, verharmlosenden, glorifizierenden bzw. dramatisierenden, herabwürdigenden orwell´schen Neusprech-Begriffen
  4. Diese Neusprech-Moral-Parolen gebetsmühlenartig wiederholen:
    Beim 4., 5. Mal gibt das Gehirn auf, egal obs wahr ist oder nicht: „Das ist mir zu anstrengend, ich nehm das jetzt als Wahrheit.“

2 Geständnisse:
mit politisch korrektem orwell´schen Neusprech nach schonfärberiden hirnwaschenden Framing-Anleitungen und betreutem Denken zum Neuen Menschen erziehen - stets gerechtfertigt mit der Holoclaus-Keule:

  • Anja Reschke ARD (Politmagazin Panorama) sieht Erziehungs-Auftrag nach ´45 (erteilt von der US-Armee Abt. f. psychologische Kriegsführung)

  • Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye (SPD) rechtfertigt verschwiegene Lückenpresse, weil bei Berichterstattung wieder Juden verfolgt würden.

  • Medienwissenschaftler Prof. Norbert Bolz, TU Berlin betont, die Bezeichnung „Lügenpresse“ sei eine gefährliche Verharmlosung der tatsächlich betriebenen, viel schlimmeren, Lücken-Presse: Nannihaft, arrogant, bevormundend, von oben herab

„sozial gerecht“,
Umverteilen: „Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen.“

  • Privateigentum abschaffen: Besteuern, enteignen, umverteilen, Erbverbot, Zwangsarbeit
    despotische Eingriffe in das Eigentumsrecht“ — Kommunistisches Manifest, Marx 
  • Wie denn, ohne freies Tauschsystem - armseliger intellektueller Überbau sozialistischer Gerechtigkeit. Diktatoren-Elite bewertet Bedürfnisse & Fähigkeiten.
  • Für mich ist gerecht, daß Menschen freie Individuen sind und im zwischenmenschlichen Wechselspiel das tun, was sie freiwillig möchten.

    Alles andere ist bürokratische Vorschrift, mit Gewaltherrschaft erzwungen; auch in unserem scheinbar so gewaltfreien Staatswesen. Denn in dem Moment, wo die Leute sich dagegen auflehnen, ist Schluß mit Gewaltlosigkeit. Das haben wir in der Geschichte immer wieder gesehen und auch künftig sehen. Staat und Bürokratie sind nicht besser, gerechter oder fairer, als der freie Tausch freier Menschen untereinander.

„für die Armen, Arbeiter, Schwachen & Kranken“

  • Linke lieben keine Armen, sie hassen Reiche; 30.000 Wohnungen verramschte Rot/Rot lieber an Heuschrecke, Privateigentum wäre ideologiewidrig, außerdem Wohneigentümer wählen seltener links.
  • Gruppismus spalthetzend: Frauen gg. Männer; „unterdrückte“ Minderheiten gg. „Unterdrücker-Mehrheit“ = Normalsexuelle, weiße, rechtstreue Männer
„friedliebend“

Theorie-Grundlage - Völkermord-Ideologie:

  • „Ich glaube nicht, daß viele Menschen wissen, daß es ausschließlich Sozialisten gewesen sind, die im 19. und 20. Jahrhundert öffentlich den Völkermord befürwortet haben.“

  • „Zum ersten Mal tauchte es 1849 in Marx´ Neuer Rheinischer Zeitung auf: Engels beschrieb, daß der Klassenkampf nach marxistischen Begriffen bedeutet, daß wenn die sozialistische Revolution stattfindet, es zurückgebliebene Gesellschaften in Europa geben wird, die zwei Schritte zurückliegen, weil sie noch nicht einmal kapitalistisch sind. Er dachte dabei an...

    die Basken, die Bretonen, die schottischen Hochländer und die Serben.

    Er nannte sie „Völkerabfall“ und sie würden „ausgerottet werden müssen“, weil sie in der geschichtlichen Auseinandersetzung zwei Schritte hinterherhinken, würde es unmöglich sein, sie bis zu dem Punkt voranzubringen, an dem sie revolutionär werden würden.“ 
    — Prof. George Watson, Literaturhistoriker, Univ. Cambridge

  • „Er sprach über die Vulgarität und die Schmutzigkeit der Slaven. Er war z.B. der Ansicht, daß Polen kein Recht hat, zu existieren.“
    — Pierre Rigolout, Historiker, Institut d´histoire Sociale, Paris

  • „Unterliegen müssen jene Klassen und Rassen, die zu schwach sind, die neuen Lebensbedingungen zu meistern. Sie müssen in einem revolutionären Holocaust untergehen.“ — Karl Marx

  • Marx hat damit angefangen. Er war der Stammvater des modernen politischen Völkermordes. Ich wüßte nicht, daß vor Marx und Engels jemals ein neuzeitlicher Denker zur Rassenvernichtung aufgerufen hat. Ich kann nichts Früheres finden. Ich gehe daher davon aus, daß es bei ihnen seinen Ursprung hat.“ — G. Watson, Lit.histor., Univ. Cambridge

  • ‚Der nächste Weltkrieg wird nicht nur reaktionäre Klassen und Dynastien, er wird auch ganze reaktionäre Völker vom Erdboden verschwinden machen. Und das ist auch ein Fortschritt.‘ — Marx´Neue Rheinische Zeitung 1848

Theorie-Grundlage - Terror-Ideologie:

  • Solche Sätze sind ein gefundenes Fressen für totalitäre Diktaturen aller Coleur. Auf dem Weg zur Utopie (heute „Antirassismus“ & „Klimaschutz“) ist eben jedes Mittel recht, auch die Volksrache, auch Terror (Schreckensherrschaft):

    • „Wir sind rücksichtslos, wir verlangen keine Rücksicht von euch. Wenn die Reihe an uns kommt, wir werden den Terrorismus nicht beschönigen.“
      — Karl Marx, Ansprache der Zentralbehörde an den Bund, März 1850

    • „In der Praxis werden wir wie immer darauf reduziert sein, vor allem auf resolute Maßregeln und absolute Rücksichtslosigkeit zu drängen.“ — Friedrich Engels

    • Auch Gewalt und Autoritarismus sind erlaubt:
      „Eine Revolution ist gewiß das autoritärste Ding das es gibt; sie ist der Akt, durch den ein Teil der Bevölkerung dem anderen Teil seinen Willen vermittels Gewehren, Bajonetten und Kanonen, also mit denkbar autoritären Mitteln aufzwingt und die siegreiche Partei muß, wenn sie nicht umsonst gekämpft haben will, dieser Herrschaft Dauer verleihen durch den Schrecken, den ihre Waffen den Reaktionären einflößen.“ — Karl Marx
    • Friedrich Nietzsche: Sozialismus
      • der jüngere Bruder des Despotismus, den er beerben wolle.
      • brauche eine Fülle an Staatsgewalt
      • strebe die Vernichtung des Individuums an.
      • Der erwünschte cäsarische Gewaltstaat brauche die untertänigste Niederwerfung aller Bürger und könne sich nur durch äußersten Terrorismus Hoffnung auf Existenz machen. Er bereite sich im Stillen auf eine Schreckensherrschaft vor
      • verwende missbräuchlich den Begriff der Gerechtigkeit.[46]

Praxis: Völkermord & Terror historisch erwiesen:

  • Über 100.000.000 Todesopfer:
    Sowjet Union 35 Mio, inkl. 6 Mio. Kulaken verhungert 1932/33, Mao 65 Mio., PolPot „Killing Fields“  ein Drittel d. Kambodschaner 2 Mio, Vietnam 1 Mio, Nordkorea 2 Mio., Osteuropa 1 Mio., Afrika 1,7 Mio., Afghanistan 1,5 Mio., Lateinamerika 150.000,
    langsame Vernichtung der Tibeter durch die Chinesen seit 1950.
    Prof. Jordan Peterson zitiert Schätzungen des Gulag-überlebenden Nobelpreisträgers Solschenitsyn: Sowjet Union 60 Mio., China: 100 Mio. Todesopfer; siehe Schwarzbuch des Kommunismus

  • „Stalin hat etwa ein Dutzend Völkerschaften vollständig zwangsumgesiedelt, mit Kind und Kegel, Junge und Alte, Frauen und Männer, sogar Mitglieder der Kommunistischen Partei unter ihnen. Sie wurden alle nach Zentralasien zwangsumgesiedelt, nach Kasachstan: Tschetschenen, Inguschen, Kalmüken, Karatschaier, Krimtataren. Ein Dutzend Völkerschaften vollständig ausgelöscht.“
    — Wladimir. Bukowski, sowj. Dissident, Schriftsteller

Heute:

  • sofort nach Wahlsieg 1. Angriffskrieg nach Hitler verbrochen, unter Vorwand erlogener „Konzentrationslager“ und „Hufeisenplan“, die es nie gab; Kohl hätte verweigert.
  • fördern Gewalt- und Kriminalität, z.B.:
    • Sicherheitsverwahrte freilassen Justizsenator Behrend, Berlin
    • Ausstellung zur Verherrlichung von Drogenstraftätern, siehe „Edle-Wilden-Syndrom“
  • UNO „Ersetzungs“-Einwanderung, 2000
    EU Kommission „Ansiedlungszusagen“, 2015
    UNO-„Migrationspakt“ deutsch:, 2018 - Umsiedlungsvertrag o. Wanderungsvertrag, Pakt heißt Völkerrechtlicher Vertrag, der sehrwohl rechtlich bindend ist und alle Auswanderer gegenüber den Einwanderungsländern (fast nur Deutschland wegen Hartz4 für alle) bevorrechtigt.
    Siehe Völkermord-Definition gem. Art. 6 des Internationalen Völkerstrafrechts.
„tolerant“

Theorie-Grundlage: 
Ständig gebetsmühlenartig fordern, nie selber sein:

  • „Was er meinte mit 'befreiende Toleranz' war Intoleranz gegenüber Ideen, die von rechts kommen - und Toleranz für alle linken Ideen. Das ist ein gutes Rezept für Unterdrückung.“
    — Roger Kimball, führender US-Kulturkritiker zum Marcuse-Aufsatz Repressive Toleranz

  • Die beste Staatsform ist daher für Marx nicht die, in der Kompromißbereitschaft herrscht, Toleranz gegenüber dem politischen Gegner, gegenüber Andersdenkenden, sondern die wo die gesellschaftlichen Gegensätze zum „freien Kampf“, wie er sagt, und damit zur Lösung kommen.

    Gesellschaften bestehen aber immer aus Gegensätzen, weil sie aus Menschen bestehen. Und Menschen sind nunmal gegensätzlich und verschieden. Aber diese Verschiedenartigkeit soll bei Marx nicht vermittelt werden und harmonisch und friedlich ausbalanciert werden, im Kompromiß im gesitteten Diskurs im Austausch von Vernunftgründen, sondern sie soll gegeneinander aufgehetzt werden und dann zum freien Kampf kommen.

    Marx´ Worte sind im Grunde genommen das Bekenntnis zu einer totalitären Beseitigung der Gegensätze zur totalitären Beseitigung des Gegners der eigenen Weltanschauung.

    Überall dort, wo ich Bestrebungen sehe, die Menschen mit anderen Ansichten, mit anderen Lebensweisen, aus dem Diskurs herauszudrängen, notfalls mit Gewalt, wo es also darum geht, die gesellschaftliche Gegensätze anzuheizen, sie aufeinander zu hetzen, anstatt sie zu vermitteln, wo es um ‚Teile und Herrsche‘ geht, da denke ich an Karl Marx.
    — Gunnar Kaiser

Praxis: Roter Terror (Tscheka/GPU/NKWD), SA/Gestapo, Stasi, s.o. „friedliebend“ 

Heute:
Linke, Grüne, SPD-Bundesjustizministerin und Antifa-Terroristen zensieren und bekämpfen Oppositionelle & Andersdenkende, wie Hitlers SA, aber mit öffentlichen Steuergeldern und Gewaltaufrufen, unterschriebenen von Regierungsmitglied Bundesfamilienministerin Barley, Bundestagsvizepräsidentin Pau. MdB Özdemir, Hofreiter, Kipping, Högel, Göring-Eckhard u.v.m. - für vogelfrei erklärt:

Stören friedliche Veranstaltungen lautstark u. handgreiflich; denunzieren sie, damit sie Arbeitsplätze und Aufträge verlieren; beschmieren Hauswände, schleudern Pflastersteine und Buttersäure durch Fensterscheiben, verbrennen Autos, bomben Büros, brechen Knochen, schlagen Schädel ein, schießen scharf auf Wahlkampfhelfer, bedrohen nachts im Wohnhaus mit Messer...

„demokratisch“

Theorie-Grundlage:

  • unsere Freiheiten benutzen, um die Freiheit abzuschaffen
    Demokratie ist nur Weg zum Ziel. Solange die Kommunisten dann noch nicht an der Macht sind, kämpfen sie mit den Demokraten zusammen: Man kann sich sogar über gemeinsame Mittel verständigen, das was man regeln will, zum Beispiel über die Verstaatlichung der Industrie, der Eisenbahn, der Schulen und so weiter. Wenn die Kommunisten dann aber an der Macht sind, die Macht an sich gerissen haben über demokratische Wege, ist es auch mit der Zusammenarbeit mit den Demokraten aus. Die Mechanismen der Demokratie sollen benutzt werden, um die Demokratie als solche zu beenden, auszuhöhlen. — Gunnar Kaiser

    • „Die Kommunisten und Demokraten kämpfen zusammen. So lange sind die Interessen der Demokraten zugleich die der Kommunisten“ — schreibt Engels

    • „Habe ich recht, wenn ich sage, daß die Demokratie heutzutage der Kommunismus ist?“ — schreibt Friedrich Engels schon 1845
    • „... nur zur Herrschaft kommen kann unter der Form der demokratischen Republik. Diese ist sogar die spezifische Form für die Diktatur des Proletariats, wie schon die große Französische Revolution gezeigt hat.“ — Friedrich Engels

  • „demokratisch“?! - Die „Diktatur des Proletariats“? - also des Politbüros:

    • „die Klassendiktatur des Proletariats“ sei ein „notwendiger Durchgangspunkt...“
      — Kommunistisches Manifest, 1848 

    • „Übergangsperiode, deren Staat nichts anderes sein kann, als die revolutionäre Diktatur des Proletariats.“ — Karl Marx, Kritik des Gothaer Programms, 1875

  • Marx´ „energische Diktatur“ beinhaltet keine Gewaltenteilung, keine Grundrechte, keinen Parlamentarismus, keinen Pluralismus, Niederhaltung der Gegner und straffe Umerziehung. Auch die entschiedenste Zentralisation der Gewalt in die Hände der Staatsmacht ist notwendig:
    • „Die Arbeiter müssen nicht nur auf die eine und unteilbare deutsche Republik, sondern auch in ihr auf die entschiedenste Zentralisation der Gewalt in die Hände der Staatsmacht hinwirken. Sie dürfen sich durch das demokratische Gerede von Freiheit der Gemeinden von Selbstregierungen usw. nicht irre machen lassen.“ — Karl Marx
    • Staat zur Niederhaltung der Gegner:
      „Da nun der Staat doch nur eine vorübergehende Einrichtung ist, deren man sich im Kampf in der Revolution bedient, um seine Gegner gewaltsam niederzuhalten, so ist es purer Unsinn vom freien Volksstaat zu sprechen: Solange das Proletariat den Staat noch gebraucht, gebraucht es ihn nicht im Interesse der Freiheit, sondern der Niederhaltung seiner Gegner.“ — schreibt Engels 1875

     

    Praxis:

    • Die frühen Nazi-Wahlplakate betonten ihre Ähnlichkeit mit den Kommunisten, Farben & Motive. Und wer noch:

      • Hitler sagte oft, er habe eine Menge vom Marxismus gelernt. Von der Lektüre von Marx, meine ich. Er sagte, der gesamte National-Sozialismus basiere darauf, i.S. von doktrinär basierend.“ — George Watson, Lit.hist., Univ. Cambridge
      • Lenin könne mit Hitler verglichen werden [...] werde an Größe nur von Hitler übertroffen und der Unterschied zwischen Kommunismus und der Weltanschauung Hitlers sei nur sehr gering, sagte Göbbels,

      • „Die Menschen vergessen, daß das Naziregime in Deutschland ebenfalls sozialistisch war. Sie hießen offiziell „National-Sozialistische deutsche Arbeiterpartei“. Es ist ein Zweig des Sozialismus:

        • Die Sowjets waren internationale Sozialisten

        • und jene in Deutschland waren nationale Sozialisten

    Es ist also in Wirklichkeit beides das Gleiche. Die Interpretation ist nur etwas anders.“ — Wladimir Bukowski, sowj. Dissident, Schriftst.

      • Laut Joachim Fest ist „die Diskussion über den politischen Standort des Nationalsozialismus nie gründlich geführt worden“. Stattdessen habe man „zahlreiche Versuche unternommen, jede Verwandtschaft von Hitlerbewegung und Sozialismus zu bestreiten“. Zwar habe Hitler keine Produktionsmittel verstaatlicht, aber „nicht anders als die Sozialisten aller Schattierungen die soziale Gleichschaltung vorangetrieben“.[34]War Adolf Hitler ein Linker?, taz.de, 27.09.2003
      • Der Rechtswissenschaftler Johann Braun schreibt:

        „Eine sozialistische Utopie liegt auch dem Nationalsozialismus zugrunde. Zwar zielt dieser nicht auf einen Sozialismus für alle ab, also nicht auf einen internationalen, sondern auf einen nationalen Sozialismus; aber die Logik des utopischen Rechtsdenkens herrscht auch hier.“[30]

      • Friedrich August von Hayek hebt hervor, dass sich Nationalsozialismus und Sowjetkommunismus in diktatorischen und antiliberalen Grundzügen ähnelten.[41] Für Hayek weisen Sozialismus und Nationalsozialismus die gleichen totalitären Tendenzen auf, um ihre – durchaus unterschiedlichen – Ziele zu verfolgen. Beide seien, da sie sich des Mittels zentraler Planung bedienten, Varianten des Kollektivismus, dessen Eigendynamik zur Zerstörung von Wohlstand, Demokratie und Rechtsstaat führe.[42]


    • Sowjetische Siegesparade zusammen mit den Nazis unter der Hakenkreuzflagge.

      • „Eine Abordnung der deutschen Gestapo und der SS reiste in die Sowjet Union, um die Errichtung von Konzentrationslagern zu erlernen.“
        — Viktor Suworow, ex Sowjetagent, „Der Eisbrecher“

      • „Der NKWD bildete die Gestapo aus.“— W. Bukowski, sowj. Dissident, Schriftst.

      • Juden flohen vor den Nazis in die SU. Stalin ließ sie zusammentreiben und lieferte sie als freundschaftliche Geste an die Gestapo aus.

      • „Die sowjetische Terrormaschinerie war bereits 20 Jahre lang in Betrieb, bevor die Nazis überhaupt anfingen.“ — Norman Davies, Historiker, Universität Cambridge

       

    Heute:

    • nicht demokratisch, Vorbild DDR, hat sich ebenfalls dem Namen nach getarnt.
    • Linker Landtagskandidat hält „Sprachkurse, Ausbildung, Integrationskurse und eine zentralisierte Unterbringung für Neonazis“ für „notwendig.“
    • Betonen, durch eine Krise sei es einfacher, Veränderungen durchzusetzen (Schäuble verkündet marxistische Grundstrategie)

„für Frauen-, Schwulen- u. Transen-Rechte“

  • Systematische Einschleusung von Anhängern der frauenverachtendsten, schwulenfeindlichsten und judenhassensten polit-religiöse Ideologie  der Menschheit 
  • Kein Zufall, daß bspw. die islamistischen Hardliner Musik verbieten und auch als „Opium fürs Volk“ bezeichnen. Da schneiden sich totalitäre Systeme. In beiden kollektivistischen Ideologien ist das Individuum dem Kollektiv unterworfen. Siehe PKK, YPG, Rojava, aber auch Hitlers & Himmlers Sympathie und Zusammenarbeit mit dem Islam
„für Kinderrechte“

Wie kinderlieb: Kinderverzicht fordern, Abtreibung bis kurz vor Geburt (gleichzeitige Entrüstung über Euthanasie), Reklame dafür fordern, Staats-Erziehung, Frühsexualisierung, Sex mit Kindern fordern,

Ziel der Linken: Macht-Übernahme

Machtergreifungs-Strategie: Chaos schaffen (wie schon durch die kleine Clique der Bolschewiken)
Kampfmethode: Zersetzungspolitik der Destabilisierung: Da per Waffengewalt unmöglich, durch psychologische Kriegführung zur Entsolidarisierung, Unzufriedenheit, Aggression, Unruhen/Ausschreitungen
Feindziele der Linken: Stabile Säulen menschlichen Zusammenlebens durch gesellschaftlichen Zusammenhalt und Zufriedenheit (Sicherheit, Wohlstand usw.)
Gegen stabilisierende Säulen, Werte/Grenzen d. Gesellschaft: Linke Maßnahmen - Werte/Grenzen zerstören:
gegen Familie
— gegen weibliches Frauenbild, Hausfrau: — Militante Feministin, Popgöre, Karrieretypen fördern
— gegen Lebenspartnerschaft, Treue & Vertrauen: — Sexkontakte häufig wechselnd fördern
— gegen klass. Vater/Mutter/Kind: — Alleinstehende, „Patchwork-Familien“
— gegen normale Heterosexuelle: — Werbung für Homo- und Transsexualität schon in KiGa, KiTa, Grundschulen
— gegen Kinder-Geburten: — Präservativ-Verteilung sogar auf Jugendkirchentagen, Abtreibung nach Lust & Laune fördern und bis kurz vor der Geburt bewerben
— gegen Elternbindung und Familienerziehung: — Staatsbindung: „Luft-Hoheit über die Kinderbetten zurückgewinnen“ SPD - Krieg gegen Kinder und gegen Familienbindung, Frühsexualisierung (macht schwererziehbar) fördern
gegen Religion und Moral: Islam fördern, Sex (quantitativ) fördern, Sex-Perversionen fördern
gegen Recht & Ordnung: Kriminalität und Unrecht fördern
gegen Gesundheit, klares Denken: Drogen fördern
gegen freie Nationalstaaten: Nationen entrechten und zentralistische Diktatur stärken (Sowjet-Kreml, Nazi-Germania) verstößt gegen demokratisches Grundrecht der Subsidiarität
gegen sichere Landes-Grenzen: Illegale anlocken mit welthöchster Alimentierung für Arbeitsunfähige, -scheue und Kriminelle
gegen körperliche Unversehrtheit: Gewalttäter einschleusen, anstiften, unterstützen (z.B. Amri, NSU) und nicht bestrafen = Einheimische vogelfrei
gegen gegenseitiges Vertrauen, Einschätzbarkeit durch Homogenität: Machthungrige Kulturen einschleusen, Mißtrauen schüren
gegen Wohlstand: Verschwendung, Geschenke an Konzerne, korrupte u. Feind-Staaten, Staatsquoten erhöhen, Buß-Ablaß für auferlegte Sippenhaft-Erbschuld-Sünden = „Verantwortung“
gegen Freiheit und Privatspäre: Überwachung (Bewegung, Käufe, Äußerungen); Bargeldeinschränkung, schüchtern ein
gegen Notwehr- und Nothilferechte: Verbot legalen Waffenbesitzes (verdoppelte Gewalttaten in GB), Öffentliche polizeiliche Aufforderungen, sich nicht zu wehren und bestimmte Orte zu meiden.
gegen Frieden mit Nachbarn und Ausland: Angriffskriege gegen Serbien, Afghanistan, Syrien, Mali usw.
gegen positives Selbstbild, Werte, Vorbilder, Ruhmes-Taten: Verschweigen in Bildung & Medien . Stattdessen: Wiederholung, Übertreibung, Erdichtung eigener Schandtaten
gegen Erinnern eigener Leiden: Verschweigen in Bildung & Medien
gegen freie Meinungsäußerung: Politische Korrektheit, Skandalisierung, Jobverlust, gesellsch. Ächtung, Schweigespirale; Orwellscher Neusprech ändert das Denken
gegen konstruktiven Austausch aufgrund klaren Denkens: Gefühle fördern, Wissenschaftl. Beweisprozeß & Fakten-Logik herabwürdigen, Hexerei, Wunschdenken, -fühlen & Computermodelle zur Erkenntnisgewinnung umdefinieren zwecks rhetorischer Trickserei beim Begründen perverser Maßnahmen

Identitätspolitik durch Gruppenrechte - Divide et impera - Uralt-Prinzip: Spalte & Herrsche

Angeblich „benachteiligte, unterdrückte Opfer“-Gruppen, aufhetzen und bevorrechtigen Angebliche „Unterdrücker/Täter“-Gruppen mit „struktureller Macht“, zu benachteiligen
Frauen gegen → Männer = „Sexisten“
Kinder gegen → Eltern / Erwachsene
Minderheiten gegen → Bürgerliche Mehrheiten
— Schwarze und alle Nicht-Weißen gegen → — Weiße = „Rassisten“
— Mohammedaner gegen → — Christen, Atheisten = „Islamophobe“
— Kriminelle (insb. illegale Einwanderer) gegen → — Rechtstreue, Staatstragende
— Homosexuelle gegen → — Heterosexuelle = „Homophobe“
— Transsexuelle gegen → — Normalgesunde (Männlein oder Weiblein) = „Transphobe“
— Behinderte gegen → — Nichtbehinderte

Kommunistisches Manifest: 5 wichtigste Inhalte in Stichpukten

Postmodernismus = Mittelalterliche Aufklärungs-Feindschaft als rhetorische Strategie?

Wollen Linke ihre Wunsch-Utopien anstatt mit Wissenschaft mit Voodoo begründen dürfen?

Warum muß der Postmodernismus bekämpft werden?

Gruppen-Identitätspolitik: Aufhetzen „unterdrückter Opfer“

gegen angeblich „unterdrückende Täter“ mit „struktureller Macht“ der „patriachalischen, hierachischen“ Gesellschaft

Stärken Neulinke die Rechte angeblich „Unterdrückter“, oder zerstören sie die bestehende bürgerliche Ordnung?

Verrät neulinke Identitätspolitik Frauen, Schwule und Juden in Wirklichkeit, anstatt sie zu stärken?

Frauen gegen Männer aufhetzen — Feminismus: Gleichberechtigung oder Männerhaß?

Ist das Geschlecht nicht biologisch vorbestimmt und nur gesellschaftlich konstruiert?

Sexuelle Minderheiten gegen heterosexuelle Mehrheit aufhetzen

Sexuelle Orientierung sei nicht biologisch bestimmt, sondern nur kulturell konstruiert und kann beliebig geändert werden?

Rassen-Minderheiten gegen die weiße Mehrheit aufhetzen

Niedrige Einkommen der Schwarzen in USA sind durch Rassismus verursacht?

Politische Korrektheit: Zensur der Worte = Denkverbote - zu büßende Sünde

wortpolizeiliche Neusprech-Inquisition: „Recht, sich nicht angegriffen zu fühlen“ = „Recht auf Schutz vor Meinungen“

Ist der Angriff etwas, was er sonst an anderen kritisiert?