- oder polit-religiöse Ideologie der Gewalt-Herrschaft & Raub-Wirtschaft?

Merkel islamisiert BRD & EU "...koste es, was es wolle!"

- vorauseilend, wie nach Plan

Die schariatische Gegen-(„Parallel-“)Gesellschaft wird ständig gestärkt
- von der Regierung, allen Fraktionen, deren Parteien, Massenmedien, Justiz, Kirchen, Asylindustrie u.v.m.

Das Kalifat in Deutschland entsteht dadurch zwangsläufig.

1.) Angela Merkels radikale EUdSSR - Gesinnung Neuer Ordnung

Angela Merkel, kinderlose Tochter eines SED-Regime-begünstigten West-Pastors, der die stalinistisch besetzte DDR vorzog

Für Pastorenkinder unüblich begünstigt mit...

  • Studienplatz
  • Wechsel an die beste Elite-Universität des Landes: Akademie der Wissenschaften, Berlin
  • Assistenten-Stelle
  • Auslandsreisen
  • Dissertationsmöglichkeit 

Als FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda außerdem:

  • Mutmaßl. Stasi-Spitzel unter dem Decknamen „IM Erika
  • Karlspreis 2008, verliehen für außergewöhnliche Leistungen für die "europäische Einigung"  
  • Coudenhove-Kalergi-Europapreis 2010
  • Beirat der Europa Gesellschaft Coudenhove-Kalergi (neben Ex-Kanzler Kohl) ​ 

Ab Min. 2:52: Fahnen Skandal: Angela Merkel Björn Höcke AfD deckt auf; Video vergrößern: Unten rechts


Video ab 1:03:14

  • Auf die Frage von Günther Jauch
    „Würden Sie Europa [PR-Verharmlosung für EU] aufgeben, wenn Sie merken, daß Sie die Menschen nicht von diesem europäischen Gedanken in einem gemeinsamen europäischen Haus überzeugen können?“ antwortet Merkel:

„Nein, auf gar keinen Fall!“

Quelle: ARD, 25.09.2011 in "Frau Petrys Schieß-Befehl + die Heuchelei der Medien" ab 1:03:14; in Qualitätsjournalien wie Süddeutsche ist auf 2-seitigen Berichten kein Platz für das, was vielen Demokraten das Blut gefrieren, bzw. kochen läßt.

  • Man könne in Europa nicht zusammenarbeiten, wenn die Politik danach ausgerichtet werde, wie viele Menschen gerade auf der Straße stehen.
    – September 2010 bezüglich Demostrationen gegen Stuttgart21 [5]ngz-online.de

2.) "Multikulti absolut gescheitert" - Entwarnung oder...

... Orwell´scher Neusprech PR-Trick?

Obwohl Merkel 10 Jahre lang bis 2010 noch häufig beteuerte:

„[...] daß die multikulturelle Gesellschaft keine lebensfähige
Form des Zusammenlebens ist, und das glau­be ich auch!“

auf einer CDU-Wahlveranstaltung 30.10.2000, Video ab Min. 29:44

Noch deutlichere Scheiter-Geständnisse ausklappen, erfahren Sie mehr...
  • "Natürlich war der Ansatz zu sagen: 
    Jetzt machen wir hier mal Multi-Kulti und leben so nebeneinander her und freuen uns übereinander - dieser Ansatz ist gescheitert! Es geht nicht an, daß doppelt so viele von ihnen keinen Schulabschluß machen! Es geht nicht an, daß heute doppelt so viele keinen Berufsabschluß haben! Das macht uns die sozialen Probleme der Zukunft."
     

    2010 auf Deutschlandtag der Jungen Union in Potsdam; 
    Quelle: ARD-Ausschnitte in "Frau Petrys Schieß-Befehl + die Heuchelei der Medien" ab 29:52

  • „Die multikulturelle Gesellschaft ist grandios gescheitert.“ 
    – Angela Merkel (CDU), FAZ.net, 20.11.2004  Quelle: Wikiquote

  • „Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!“ 
    Spiegel.de, 16.10.2010: "Integration: Merkel erklärt Multikulti für gescheitert" 
    Gescheitert, weil es absehbarerweise eben nicht so ist, daß die „[] jeweiligen Ethnien sich gegenseitig Verständnis, Respekt, Toleranz entgegenbringen und einander als gleichberechtigt ansehen können.“ Quelle: Wikipedia

  • „Wenn wir nicht heute helfen, die Probleme vor Ort zu lösen,
    ​werden sie uns eines Tages im eigenen Land einholen.“ - 24. Mai 2006, zeit.de
Verkürzten Text anzeigen


Manfred Kleine-Hartlage, Buchautor Vortrag Berlin, 11.12.2010 ab 5:05

sollte man Neusprech-Tricks klar verstehen:

„Was hier geschieht, ist daß man Worte austauscht.
Man hat festgestellt, der Begriff "Multikulti" ist verbrannt,
will ihn jetzt nicht mehr benutzen. Stattdessen werden Vokabeln gebraucht wie "Integration" und "Vielfalt" und "Offenheit", die dasselbe Programm beeinhalten, aber rein verbale Innovation darstellen.
Denn in Wirklichkeit wird die Politik ja weitergeführt, die zur multikulturellen Gesellschaft führt [...] egal, ob wir das nun so nennen oder nicht.“ 
*
Manfred Kleine-Hartlage, Sozialwissenschaftler, Publizist, Blogbetreiber


Dann widersprüchlich schizophrener Sinneswandel 
(neben skurillem Konsularabkommen und plötzlicher Krim-Meinung,
nachdem sie ​mit gesamtem Kabinett (31.01.2011 und) 24.02.2014 in Israel war), 
so unbedingt ​und vorrangigig, daß sie Gesetzlosigkeit zur Handlungsmaxime 
und sich damit zum rechtsbrecherischsten Kanzler seit Hitler macht:

Massenschleusungen ​illegaler Einwanderer mit auszulösen und Grenzen dauerhaft nicht zu schützen, verstößt gegen...

  • StGB: 
    • Strafvereitelung im Amt: „In dem Papier fordert die Polizeiführung alle Beamten auf, Verstöße gegen das Aufenthaltsrecht von Flüchtlingen aus Syrien und dem Irak zu ignorieren. Die Opposition im Landtag reagierte empört: 
      „Das ist Strafvereitelung im Amt, wie sie schlimmer nicht sein kann“,
      sagte FDP-Landtagsfraktionschef Wolfgang Kubicki." Quelle: 
      NDR.de
    • Ladendiebstahl und Sachbeschädigung regelmäßig nicht strafrechtlich
      zu verfolgen
       [...] Körperverletzung und besonders schwerer Fall des Diebstahls“ sei Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft zu halten.

      Quelle: berliner-umschau.de
  • Aufenthaltsgesetz, Asylgesetz
  • Siehe weitere Einzelheiten hier unter Menüeintrag "Stand der Islamisierung" Ziffer 8.)

  • Merkel bricht eindeutig Verfassungsrecht

    "Kanzlerin Angela Merkel hat in der Flüchtlingskrise deutsches Recht gebrochen. Zu diesem Urteil kommt der renommierte Verfassungsrechtler und ehemalige Richter des Bundesverfassungsgerichts Udo di Fabio in einem Gutachten."

    "Der Bund ist aus verfassungsrechtlichen Gründen [...] verpflichtet,
    wirksame Kontrollen der Bundesgrenzen wieder aufzunehmen,
    wenn das europäische Grenzsicherungs- und Einwanderungssystem
    vorübergehend oder dauerhaft gestört ist."

     

    ​3.) Merkels Ziele: Deutschlands Auflösung in der EUdSSR

    entgegen grundgesetzlich vorgeschriebenem Subsidiaritätsprinzip; ideologisierte Supra-Nationalisierung = Ent-Demokratisierung, was Durchmischung der Völker bedeutet 

    ​Merkel-Ideologie: „Koste es, was es wolle!“

    Eine der spannendsten Fragen, Mauern zu überwinden, wird sein:
    Sind Nationalstaaten bereit und fähig dazu, Kompetenzen an 
    multilaterale Organisationen abzugeben, koste es, was es wolle!  

    Vollständigen Text ausklappen, erfahren Sie mehr...

    Merkel-Rede, 09.11.2009.

    Quelle: Manfred Kleine-Hartlage, Berlin, Sozialwissenschaftler, Publizist, Buchautor, Blogbetreiber korrektheiten.com: Vortrag Mai 2012, anläßlich einer Veranstaltung mit den Freien Wählern in Frankfurt, zu seinem Buch "Neue Weltordnung". Kleine-Hartlage legt in seinem Vortrag am Beispiel Frankfurt seine Analyse der gegenwärtigen Lage und Perspektive unserer Gesellschaft dar.

    Video: "Mikrokosmos der Neuen Weltordnung", ab Min. 7:11

    Verkürzten Text anzeigen


    • Ich bin dafür, dass die Kommission eines Tages so etwas wie eine europäische Regierung ist.“
      Merkel auf EU-Gipfel in Brüssel, 07.11.2012, [16][17] Wikipedia

    • „Wir leben ja in einer Demokratie und das ist eine parlamentarische Demokratie und deshalb ist das Budgetrecht ein Kernrecht des Parlaments und insofern werden wir Wege finden, wie die parlamentarische Mitbestimmung so gestaltet wird, dass sie trotzdem auch marktkonform ist." Der Freitag, 02.09.2011: "Merkel: Marktkonforme Demokratie", Audio

    Wir wollen eine Neue Welt-Ordnung und ... Souveränität abgeben.“

    33. Evangel. Kirchentag, Dresden 04.06.2011: "Souveränität und Rechte abgeben!"   Quelle: Tagesthemen-Ausschnitt

    • „Warum ist Kopenhagen gescheitert?
      Im Grunde sind wir zum Schluss an einem Punkt gescheitert, der ganz interessant ist in Zusammenhang mit der Globalen Ordnung!" 

    • "China und Indien haben gesagt:
      Wir sind bereit, uns [zu diversen Klimaschutzzielen] zu verpflichten, aber wir sind nicht bereit, uns verbindlich international zu verpflichten. Wir machen das zu Hause, ihr müsst uns glauben, aber wir geben keine Souveränität ab an internationale Organisationen."
    Vollständigen Text ausklappen, erfahren Sie mehr...
    • "Und das ist der vielleicht spannende Schritt,
      den wir Europäer ja schon gewohnt sind. Wir haben lauter Souveränität an die Europäische Kommission abgegeben. Manchmal sind wir sauer darüber, aber wir haben´s gemacht. Und andere Länder sind daran überhaupt noch nicht gewöhnt." 

    • „Wenn man eine wirkliche Weltordnung haben will, 
      eine globale politische Ordnung, dann wird man nicht umhinkommen,
      an einigen Stellen auch Souveränität, Rechte an andere abzugeben.
      Das heißt, dass andere internationale Organisationen uns dann bestrafen können, wenn wir irgendetwas nicht einhalten. Und davor schrecken viele Länder noch zurück. Das ist aus meiner Sicht ein wirklich interkultureller Prozeß, den wir durchlaufen müssen.
      Wir wollen eine Neue Welt-Ordnung und dann muß man auch ein Stück Souveränität abgeben.“  
    Verkürzten Text anzeigen

    Gesteht abermals, wie absichtlich ihre Vernichtungshandlungen sind


    Merkel mit dem israelischen Staatschef

    ​Wessen Kanzler?

    „Die Sicherheit Israels ist für mich als deutsche Bundeskanzlerin
    niemals verhandelbar.“  
    *
    focus.de, März 2008 ("Staatsräson" - leider eben nicht die Sicherheit Deutschlands)

    Merkel erhebt nach ihrer Rede in der Knesset das Glas

    4.) "...koste es, was es wolle!"

    Herz und Hand fürs Volk oder recht- und gnadenlose Ideologie der Rassen-Durchmischung? 

    2050 sind bestimmte Begriffe ausgestorben [...] "Migrationshintergrund"
    [...] wird es nicht mehr geben, da Menschen so gemischt sind, daß jeder einen Migrationshintergrund hat.“
     
    Henryk Broder, jüdischer Schriftsteller, zitiert und kommentiert Merkels "Dialoge der Zukunft - Visionen 2050"; Quelle: 1-min.-Video "Regierung will Deutsche ausrotten" 
    oder kommentiert in "Frau Petrys Schieß-Befehl + die Heuchelei der Medien" Video unten ab Minute 31:38 "staatlich verordnete Rassenschande"

    Siehe weitere Volks-Austausch-Pläne


    Demokratieverständnis einer FDJ-Funktionärin

    • Auf die Frage von Günther Jauch in dessen Sendung
      „Würden Sie Europa [PR-Verharmlosung für EU] aufgeben, wenn Sie merken, daß Sie die Menschen nicht von diesem europäischen Gedanken in einem gemeinsamen europäischen Haus überzeugen können?“ antwortete Merkel: „Nein, auf gar keinen Fall!“

    • Man könne in Europa nicht zusammenarbeiten, wenn die Politik danach ausgerichtet werde, wie viele Menschen gerade auf der Straße stehen.- September 2010 bezüglich Demostrationen gegen Stuttgart21 
    Quellen ausklappen, erfahren Sie mehr...

    Trotzdem in Qualitätsjournalien wie Süddeutsche ist auf 2-seitigen Berichten kein Platz für das, was vielen das Blut gefrieren oder kochen läßt.

    Verkürzten Text ohne Quellen anzeigen

    Fördert mehr Gewalt gegen Deutsche; die es gutheißen müssen

    • "Zum Zweiten werde ich ein Box-Camp besuchen, in dem versucht wird, [...] Integration möglich zu machen und Jugendlichen eine vernünftige Freizeitbeschäftigung zu ermöglichen." ab 1:07

    • „Wir müssen akzeptieren,
      daß die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.“ 
      18.06.2011; Video ​ab 1:44

    Besonders Kriminelle und Gewalttätige akzeptieren! - also sogar als eigene Meinung annehmen und gutheißen müssen, ist totale Despotie!
    Niemand kann das auch nur respektieren, also als vertretbar, legitim anerkennen.
    Tolerieren, also ertragen will und muß das niemand! Vielleicht wollen das nationalmasochistische, selbsthassende, politisch korrekte, unterwürfige Gutmenschen und Deutschenhasser, die ihre kulturmarxistische Hirnwäsche in Schulen und ARD/ZDF noch immer nicht bemerken oder wahrhaben wollen.

    Begriffs-Erklärung:

    • „Als Steigerung der Toleranz gilt die Akzeptanz, die gutheißende, zustimmende Haltung gegenüber einer anderen Person oder ihrem Verhalten.“ — Wikipedia
    • „Es wird deutlich, dass Akzeptanz auf Freiwilligkeit beruht. Darüber hinaus besteht eine aktive Komponente, im Gegensatz zur passiven, durch das Wort Toleranz beschriebenen Duldung. Akzeptanz drückt ein zustimmendes Werturteil aus und bildet demnach den Gegensatz zur Ablehnung (Aversion).“ — Wikipedia
    • Freiwilligkeit setzt jedoch vorraus, „bei verschiedenen Wahlmöglichkeiten eine bewusste Entscheidung treffen zu können.“ — Wikipedia

    Kanzlerin fördert Boxtraining für junge Ausländer, damit sie kräftiger zuschlagen. Deutsche müssen deren Gewalt gutheißen, nicht nur erdulden und schon gar nicht kritisieren.


    Merkels Ziel Klartext: „Möglichst viele Menschen in Deutschland!“


    Auf die Frage:
    „Was bleibt übrig von dem ‚wir‘, von dem Sie sprechen,
    wenn alles geschafft ist?“ 

    antwortet Merkel:
    Möglichst viele Menschen in Deutschland!“

     


    ...und sofort nochmal:

    Frau Merkels freudscher Versprecher ?

    ​„...und das...
    hab ich überhaupt keinen Zweifel,
    dass wir das nicht hinkriegen.“


    Gespräch mit der FAZ, 18.09.2010, u. a.:​

    • „Unser Land wird sich weiter verändern, und Integration ist auch eine Aufgabe für die Gesellschaft, die die Einwanderer aufnimmt.
      Wir haben uns über viele Jahre darüber Illusionen gemacht. Moscheen etwa werden stärker als früher ein Teil unseres Stadtbildes sein. Und deshalb muss man sich heute zum Beispiel auch mit der Frage beschäftigen, ob wir Imame hier in unserem Land ausbilden [...].“


    • Auf die Frage: „Ist man in Deutschland schon ein Revisionist, wenn man an die polnische Mobilmachung vom Frühjahr 1939 erinnert?“ sagte Merkel:
      „Diese Diskussion führe ich nicht. Es ist ein Geschenk,
      daß es nach dem von Deutschland begonnenen Weltkrieg heute Freundschaft und Vertrauen zwischen Polen und Deutschland gibt.“


    • Auf die Frage: „Wie genau kennen Sie
      das Menschenbild Sarrazins? Haben Sie sein Buch gelesen?“
      antwortete sie:
      „Nein, die Vorabpublikationen sind vollkommen ausreichend und überaus
      aussagekräftig, ​um These, Kern und Intention seiner Argumentation zu erfassen.“


    • Frage: „Sie haben eben gesagt, Moscheen werden zu unserem Alltag gehören. In der Schweiz hat es vor kurzem eine Volksabstimmung gegeben, mit der Folge eines Minarettverbots. [...]“
      „Ich habe gesagt, daß
      Moscheen stärker als früher ein Teil unseres Stadtbildes sein werden.“

    Illner äußerte die provokant formulierte Frage:
    „Wollen wir schaffen, dass diese eine Million Menschen morgen unsere deutschen Nachbarn sind, nur Mohammed heißen mit Vornamen, oder wollen wir schaffen, dass in einer Zeit eines Bürgerkrieges sie in diesem Land Obdach und ein warmes Bett haben?“ Oppermann sieht angesichts Illners Äußerung sichtlich überrascht aus und antwortet dann:
    "Das muss in der Tat genauer gesagt werden." Quelle: The Huffington Post, 19.02.2016​

    Anm.: Mögliche Antworten:

    • "Regierung erwartet 3,6 Millionen Flüchtlinge bis 2020" Süddeutsche, 24.02.2016
    • "1,3 Milliarden Euro von Schäuble gefordert:
      ​ Deutschland plant gigantische Immobilien-Offensive"
      Focus, 05.03.2016

    ​5.) Neben anderen auch Jüdische Ehrungen:

    Bild Israels Ministerpräsident Netanjahu mit Merkel

    Neue Welt - Ordnung   >>> Hier Klicken >>> Bild Merkel am 24.09.2009 in der türkischen Zeitung Hürriyet: "Wir brauchen euch!" Bild Werbung auf Faltblättern für Kindergeld in Arabisch

    Bild Sarrazins Einlassungen stören die Merkel-CDU bei ihrer Transformation in die C*DU
    Wiedenroth, 27. August 2010
    Bild Deutscher National-Masochismus Bild Angela Merkel - „Der Islam ist ein Teil von uns!“, Wiedenroth, 28.09.2012