- oder polit-religiöse Ideologie der Gewalt-Herrschaft & Raub-Wirtschaft?

Klima„rettung“ rechtfertigt Öko-Diktatur, NWO

F.A.Q. - Klima„wandel“ - erneuter Weltuntergang oder Vorwand für „Große Transformation“?

„Umverteilung der Weltvermögen“ — Prof. Edinghofer, NZZ

Kann man das Klima schützen?

Klima-Religion angeblich menschgemachter Erderwärmung — Inwiefern religiös? — „Klimaschutz“ = Ersatzreligion?

Klima-Neurose angeblich menschgemachter Erderwärmung — Inwiefern pathologisch, neurotisch?

Vor Jahren hieß es „Klimaerwärmung“, heute „Klimawandel“. — Warum?

Einstiegs-Fragen, kinderleicht - „Berichten, was ist!“ oder Angst-Propaganda?

Selbst wenn es eine Korrelation von CO2-Ausstoß und Temperatur gäbe, bestünde zwangsläufig Kausalität?

Kern-Argumente, Kurz-Übersicht — Widerlegung ganz ohne Skeptiker

Bundestag-Gutachter: Die beiden Argumente der Klima-Alarmisten für menschgemachte Erderwärmung

1. Erwärmt sich das „Weltklima“? — Ja und Nein

2. Geständnis: Kein wissensch. Beweis für den „Treibhauseffekt“ in der Atmosphäre? — existieren nur Widerlegungen?

3. Keine Korrelation? - Zeigen Temperatur- und CO2-Kurven überhaupt einen Zusammenhang? — 3x Nein

3. Geständnis: Selbst wenn CO2 die Temperatur erhöhen könnte, brächte sogar eine Verdoppelung nur + 1,2 Grad C

4. Was denn sonst außer CO2 kann Erwärmung verursachen?

FAQ — Politische Hintergründe:

5. Kein wissensch. Konsens — sondern 3 gleichgroße Meinungsgruppen?

6. Geständnisse: Comp.-Modelle keine Vorhersagen, nur „Szenarien“, Bühnentheater & „Projektionen“, Wahnvorstellungen

7. Geständnis: Weltklimarat darf nicht frei forschen, muß im Voraus festgelegte Ergebnisse verängstigend verpacken?

8. Geständnisse: Ziel „Große Transformation“: Nationen, westliche Freiheiten & Wirtschaft vernichten? + Wem nützt es?

FAQ — Behauptete Klimafolgen unbewiesen — Selbst wenn: Kein Beweis, daß Menschen sie verursachen würden:

9. Geständnisse: „Extremwetter häufen sich doch nicht: Stürme, Niederschläge, Hochwasser, Dürren; weniger Schnee“?

10. „Aber Gletscher- und Poleis schmilzt“?

10. „Aber der Eisbär braucht Eis zum überleben, kann sonst nicht jagen und stirbt aus!“?

11. „Aber Meeresspiegel steigen + Meere versauern, Korallen sterben“?

12. Ist „Klimaschutz“ umweltschädlich?


Modellieren mit Computern, fürstlich bezahlt, Oskar-Verleihung obendrein - für die Kultur-Revolution 

Religion vs. Klimareligion (Idee Thüne, ergänzt Tscheuschner)

Religion, Original Klima-Religion. Plagiat

menschliche Sünden

menschengemachte CO2-Emissionen

Hölle

Treibhaus

Schmoren in der Hölle

Globale Erwärmung

Sintflut

Meeresspiegelanstieg

Ewiges Leben

Nachhaltigkeit

Liturgie

Qualitätssicherung nach Iso 90001

Ablasshandel

Emissionshandel

Propheten, Guru 

siehe links Titelbild Thüne-Buch, Al Gore, Mojib Lativ 

Ketzer

Naturwissenschaftler

Kirchentage, Konzile

15. UN-Klimakonferenz nach Kyoto,..., Paris, Bonn, Kattowitz, in Chile

Diözesen, Bistümer

Climate Research Unit of East Anglia; Potsam Institut f. Klimaforschung, Geomar,...

Papst, Bischöfe

Schellnhuber, Rahmstorf, Edenhofer

Vatikan

IPCC - Weltklimarat (politisch!)


Grüner Klimawirkungsturm n. Ermecke, Gutachter v. Nieders. Landtag, 16.6.2014
Das gesamte Gedankengebäude aus...
  • Modellrechnungen und Zukunftsprognosen
  • einer ,,erhitzten Erde“,
  • behaupteten ,,Klimafolgen“ und
  • vorgeblichen Rettungsplänen,
beruht auf einer einzigen gemeinsamen Grundhypothese:

Angeblicher CO2-Wirkungszusam-menhang, genannt ,,Treibhauseffekt“.

Danach soll eine Erhöhung der Konzentration des Spurengases CO2 in der Atmosphäre zu einer Erhöhung der Temperaturen der bodennahen Luft führen. Quelle

CO2-Klimaerwärmung? Durch Menschen oder Politiker?

Wissenschaftlicher Konsens? 

  • „.“

Temperatur- und CO2-Anstieg 1975-2000:

  • „Wie nennt man sowas in der Statistik an solchen Zusammenhang über 25 Jahre eine Scheinkorrelation. Es ist eine Korrelation, aber sie hat nichts mit Kausalzusammenhang zu tun [...] Korrelation ist nicht gleich Kausalität und das ist ein Riesenunterschied.

    „Das ist ein Beispiel für eine Scheinkorrelation, Quelle Statistisches Bundesamt. Sie sehen, die Anzahl der Störche und Geburten in Deutschland [...] Immer dann hier, wenn die Störche, wenn es mehr wurden [...] dann sind die Geburtenzahlen gestiegen. Und immer dann, wenn die Störche wieder abgenommen haben [...] dann [gingen die] Geburtenzahlen zurück. Also da muß doch jeder bitte daraus schließen, daß das ein Kausalzusammenhang...“
Vollständigen Text ausklappen, erfahren Sie mehr... Verkürzten Text anzeigen


ZDF-Redaktionstisch & dessen kleberige „Glaubwürdigkeit“

„.“

Vollständigen Text ausklappen, erfahren Sie mehr...

„.“

Video: Das ZDF und der endgültige Verlust der Glaubwürdigkeit

Egal was man an gegenteiligen Fakten bringt, der Glaube ist unerschütterlich, denn die Gläubigen haben das emotionale Gefühl, sie tun was Gutes für die Umwelt. Daß CO2 mit dem Klima gar nichts zu tun hat oder dass das Klima sich eher abkühlt, ja sogar daß ein wärmeres Klima sowieso besser wäre, ignorieren sie. Das führt dann so weit, dass die Klimawissenschaftler die gemessenen Temperaturdaten nach oben fälschen, nur die Daten von Thermometern von den wärmsten Orten selektiv verwenden, die ihren Glauben an eine Klimaerwärmung bestätigen.

Alles was eine Abkühlung zeigt wird fallen gelassen,
darf nicht in die Auswertung rein. Kollegen die skeptisch sind, wird der Zugang für eine Analyse der Daten zur Überprüfung der Theorie der Klimaerwärmung verweigert. Diese Manipulation und offensichtlicher Betrug, kam mit dem Climategate-Skandal an die Öffentlichkeit. Die Wissenschaftler gaben sogar bei der Frage, warum sie denn die Daten gefälscht hätten, als Antwort an, ​es sei ja egal, denn das Ziel rechtfertige die Mittel, für das Klima müsse was getan werden.


 

 

Verkürzten Text anzeigen


Medien verschweigen Fälschungen, Zensur und Plan

antidemokratischer Weltregierung, die Steuern erheben, Patente abschaffen und in alle freien Märkte eingreifen kann.

  • „Derartige standing ovations [Klimawissenschaftler!] für einen Politiker habe ich noch nie erlebt. Unter den vernünftigen Führern Europas, Vazlaw Claus ist wohl der Vernünftigste von ihnen, herrscht tiefe Besorgnis darüber, was Claus in New York sagte:

Es geht nicht um Klimatologie es geht um die Freiheit.

Vollständigen Text ausklappen, erfahren Sie mehr...

Ausgerechnet jetzt, nachdem wir uns vom Joch des Faschismus und des Kommunismus befreit haben, haben wir die Grünen. die Grünen haben mehr Menschenleben auf dem Gewissen als die beiden ismen zusammen.

  • Als folge der klimahysterie ist der biokraftstoff schwindel entstanden. Ländereien die früher Lebensmittel für menschen produziert haben die sie als nahrungsmittel benötigen, erzeugen heute biokraftstoffe für alte klapperkisten dadurch haben sich die nahrungsmittelpreise in den letzten jahren verdoppelt für uns im westen ist eine teure pizza bestenfalls etwas unbequem doch menschen an der armutsgrenze müssen sterben wenn sich ihre nahrungsmittelpreise verdoppeln in einem dutzend regionen weltweit hat es bereits hungerrevolten gegeben laut aussage der weltbank als folge der gestiegenen nahrungsmittelpreise dieser anstieg ist gemäss weltbank zu drei vierteln durch den anbau von biokraftstoffen verursacht die sogenannten Umweltschützer töten also eine große zahl von menschen man muss immer sehen ob man mehr schaden anrichtet oder nutzen stiftet wie der alte griechische arzt hippokrates sagte richten keinen schaden an das ist die erste pflicht des arztes gleiches gilt für jeden politiker. in einem dutzend regionen weltweit hungern die menschen und sterben wir haben uns an diese betrügerische politik gewöhnt dieser betrug hat nicht nur finanzielle auswirkung er tötet sogar. dies ist eine ernste sache und es ist höchste zeit dass die bundeskanzlerin angela merkel aufwacht und aufhört so töricht zu sein und endlich darauf achtet dass sie und andere sogenannte führer den armen menschen keinen schaden mehr zufügen.“

Video: DER KLIMA-SCHWINDEL - Wie die Ökomafia uns abzockt, Dokumentarfilm (D 2010) von T. A. Lackmann, in Zusammenarbeit mit Günter Ederer und Dr. Wolfgang Thüne.

Videobeschreibung:

▼ Mehr Infos
CO2, Erderwärmung, abschmelzende Pole, dramatisch ansteigender Meeresspiegel, Treibhauseffekt, globaler Klimawandel - wir alle kennen diese Weltuntergangsszenarien. Doch jetzt sorgen sensationelle Enthüllungen über Fälschungen, manipulierte Daten und systematischen Betrug in höchsten Kreisen der UN weltweit für Aufsehen. Ist die These vom menschengemachten Klimawandel der Bluff des Jahrhunderts? Die Filmemacher reisten an die Brennpunkte des Geschehens: zur Internationalen Klimakonferenz nach Berlin und zum UN-Klimagipfel nach Kopenhagen. Sie trafen sich mit kritischen Wissenschaftlern und Journalisten, um der allgemeinen Hysterie mit Fakten zu begegnen. Günter Ederer, der mit seinen Enthüllungsreportagen im deutschen Fernsehen schon häufig für Aufsehen sorgte, weist dem selbsternannten Klimapapst Al Gore offensichtliche Propagandalügen nach. Doch wer sind die Hintermänner dieser Kampagne und die Profiteure dieses Milliardengeschäftes? Dr. Wolfgang Thüne, ehemaliger ZDF-Wetterexperte, rehabilitiert den vermeintlichen Klimakiller CO2 und widerlegt die These von der globalen Klimakatastrophe. Dr. Bruno Bandulet, Herausgeber des Informationsdienstes "GOLD & MONEY INTELLIGENCE", deckt die wahren Absichten der "Klimaretter" auf. Professor S. Fred Singer, renommierter Physiker aus den USA, fordert eine lückenlose Aufklärung des "Climategate"-Skandals. Lord Christopher Monckton, langjähriger Berater der britischen Premierministerin Margaret Thatcher, analysiert die Thesen des UN-Klimarates IPCC bis ins kleinste Detail - und kommt dabei zu verblüffenden Ergebnissen. Siehe auch: ► Playlist 'Klimawandel / CO2-These': https://www.youtube.com/playlist?list... ► Günter Ederer auf welt.de: "Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda" http://www.welt.de/debatte/kommentare...

 

Verkürzten Text anzeigen

Öffentlicher Sender läßt Meteorologen aufklären, daß...

  1. der Klimawandel eben nicht so klar ist wie andere Kenntnisse und es noch viele andere Möglichkeiten gibt
  2. CO2 in 160 Jahren zunahm, aber um nur 0,1 %
  3. es viel viel höhere Konzentrationen gab; sogar zu Eiszeiten 
  4. wir Klimawandel eben nicht stoppen können, nicht mal ein Sturmtief
  5. man nicht einmal genau vorhersagen kann das Wetter für nur 10 Tage - und Klima (30 Jahre) nichtlinear-chaotisch ist
  6. es fraglich ist, ob menschen- oder naturgemacht
  7. Zuschauer sich intensiver im Internet informieren sollen
Vollständigen Text ausklappen, erfahren Sie mehr...

Thomas Globig, Meteorologe, MDR-Sendung "Wetter für 3", 30.09.2010, nennt sie auch Scharlatane

Video: MDR spricht erstaunlich offen über die Klimalüge !!! Das CO2 Märchen

Klimaerwärmung? Durch CO2? Durch den 4%-Menschenanteil?
Durch den 3,1%igen Deutschland-Anteil?

Videobeschreibung:

Findet tatsächlich eine Klimaerwärmung statt? …wenn ja, ist der Klimawandel wirklich durch uns Menschen verursacht?
Ist der menschliche CO2-Ausstoß die Ursache allen Übels?

Ohne CO2 könnten keine Pflanzen wachsen, weder Menschen noch Tiere könnten existieren.
Der Volumenanteil von CO2 an unserer Umgebungsluft beträgt lediglich 0,038%. Davon produziert die Natur 96%. Den Rest also 4% stammt vom Mensch.
4% von 0,038% Gesamtanteil in der Luft ergeben 0,00152%.
Der Anteil Deutschlands hiervon beträgt 3,1%. Somit beeinflussen wir Deutschen zu (3,1% von 0,00152%=) 0,00004712% den CO2-Gehalt in der Luft.

Nach dieser einfach nachvollziehbaren Rechnung sollte jeder klar denkende, menschliche Verstand zur Erkenntnis gelangen, dass wieder mal etwas faul ist.

CO2 wird nur als schadhaftes Giftgas deklariert, um uns direkt oder indirekt per Ökosteuern, Emissionsabgaben, Mauterhöhungen, Dämmrichtlinien, sonstigen Umweltsteuern, oder per Zertifikatehandel, das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die erzwungene unsinnige Reduzierung dieses lächerlichen Anteils (0,00004712%) kostet den arbeitenden, deutschen Steuerzahler ca. 30 Milliarden Euro!

Bei Weiterführung der Denkweise unserer Regierungsgenies müssen wir wohl alle eines Tages Steuern, aufgrund unseres Lungenvolumens bezahlen. Denn jeder von uns erzeugt beim Ausatmen CO2.

Großes Lungenvolumen = hohe CO2-Steuern / Geringes Lungenvolumen = geringere CO2-Steuern. Wer die Luft anhält, bekommt Steuererlass! ;-)

Auch unsere Haustiere wie Hund, Katze oder Kanarienvogel erzeugen mit jedem Atemzug CO2. Eine Haustier-CO2 Steuer wäre doch auch eine perfekte Lösung!

Lassen Sie sich überraschen was für seltsame Steuerkonstrukte noch auf uns zukommen werden - natürlich nur zum Wohle des Volkes! Bei der AfD wird auch darüber diskutiert.

Verkürzten Text anzeigen


„Religion“: „Welttemperatur - des Kaisers neue Kleider“

 „“

 

Vollständigen Text ausklappen, erfahren Sie mehr...

 

Video: Nobelpreisträger entlarvt den Klimaschwindel

Videobeschreibung:

Mit religiösem Eifer predigen Politiker und „anerkannte“ Klimaforscher die bevorstehende Apokalypse. Propaganda ersetzt Argumente, die Menschen werden in Angst und Schrecken versetzt. An die mittelalterliche Inquisition erinnert der Umgang mit Kritikern und eine Randnotiz - aus dem Weltkimabericht (TAR) der UN (IPCC) 2001 Seite 774 - verrät uns, womit wir es eigentlich zu tun haben...

Dort heißt es: „Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten, nichtlinearen chaotischen Systemen; dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems ‘Klima’ nicht möglich.”

Und dennoch wird uns von den Apologeten der Klimareligion mit ihrer pseudowissenschaftlichen Bigotterie ein düsteres Szenario mit einer infernalen Treibhaushölle auf der Erde prognostiziert.

Und doch gibt es noch Wissenschaftler, die sich nicht darauf spezialisiert haben lediglich Autoritäten zu zitieren und hohe „öffentliche Fördergelder“ illegal aus den Steuerkassen zu kassieren, sondern sie trauen sich dem Nonsens zu widersprechen.

Einer von ihnen ist der norwegisch-amerikanischer Physiker Ivar Giaever, der zusammen mit Leo Esaki den Physik-Nobelpreis erhielt und von 2008 bis 2011 vom Heartland-Institute als Experte für die globale Erwärmung geführt wurde, bis er 2011 öffentlichkeitswirksam aus der American Physical Society austrat, weil diese nicht bereit war, die Erkenntnisse zum Klimawandel anders als „unumstößlich“ zu werten.

Ivar Giaever vertrat seine klimaskeptischen Thesen bei einer Tagung der Nobelpreisträger in Lindau, sowohl im Jahr 2015, als auch im Jahr 2012. Dies möchten wir hier als Ausschnitt in synchronisierter Fassung präsentieren und haben es hinten heraus mit einer entlarvenden Sequenz aus unserem Video „Möchtest Du ein Geheimnis erfahren?“ ergänzt.

Synchronisation und Aufarbeitung: MOYO Film – Videoproduktion Original: „Nobel Laureate Smashes the Global Warming Hoax“ https://www.youtube.com/watch?v=TCy_U... Übersetzung: „Physik Nobelpreisträger über Klimawandel“ https://www.youtube.com/watch?v=V6beN... (Rudi Ratlos)

Verkürzten Text anzeigen

ARD: Klimarat zensiert widerlegende Forscher „Das ist wie Hitler“

  • „Ich selbst war ein überzeugter Anhänger der Linken, ein Bedenkenträger mit Angst vor der düsteren Zukunft. Aber wenn die objektiven Daten das Gegenteil beweisen, dann müssen wir uns danach richten.“
Vollständigen Text ausklappen, erfahren Sie mehr...

ARD: „Homburg wurde zu den 100 wichtigsten Persönlichkeiten des Time Magazin gezählt. Doch die UNO Weltklimaorganisation übersieht ihn.“

  • „Es hat mich eigentlich nicht überrascht. Schließlich hat mich der IPCC-Chef partie in einem Interview mit Hitler verglichen. Er sagte: „So kann man nicht denken. Das ist wie Hitler.““

ARD: Auch Professor Richard Tol sieht sich vom Weltklimarat ausgegrenzt. Dabei war er offizieller Autor des IPCC, bis er über das Katastrophenszenario Bedenken äußerte. Tol hat viel mehr wissenschaftliche Publikationen vorzuweisen und wird in der Fachwelt viel öfter zitiert, als einige Kollegen die heute in der IPCC den Ton angeben. Wir treffen ihn in Irland wo er unabhängig forschen kann

  • „IPCC ist im Moment ziemlich grün geprägt und ist durch die Jahre grüner gewachsen. Leute wie ich mit der wissenschaftlichen Meinung, die ich habe, werden herausgelassen.“
    Warum?
    „Weil sie dieselbe Literatur anders zusammenfassen würden und mehr betonen, daß Klimapolitik auch ein Problem ist. Und wenn wir das zu schnell zu viel machen, daß das dann ganz teuer wird.“

ARD:  Und das ist die eigentliche Katastrophe für die Welt. Der drohende wirtschaftliche Schaden durch völlig übertriebenen Klimaaktivismus. So behauptet der Weltklimarat in seinem jüngsten Bericht, daß sich die Erderwärmung auf zwei Grad beschränken läßt. Aber nur wenn sofort gehandelt wird. Also ab sofort noch mehr Geld und Macht in die Klimapolitik fließt. Dann, so suggeriert der IPCC-Bericht während die Klimakosten bezahlbar. Doch gut versteckt in der Fußnote 22 liest sich das anders. Demnach ist die Anzahl der Studien als Beleg dafür, diese schnelle Wende in der Klimapolitik zu erzielen und damit die Kosten niedrig zu halten, gering. Besonders hinterlistig findet Richard Tol. Diese entscheidende Information wird einfach weggelassen.

  • „Was der IPCC nicht dabei sagt, ist daß andere Modelle und andere Szenarien, ist es überhaupt unmöglich, dieses Ziel zu erreichen. Also die wirklichen Kosten oder das wirkliche wissenschaftliche Abschätzen der Kosten ist viel viel höher, als diese Zusammenfassung sagt.“

ARD: „Calder macht darauf aufmerksam, daß der Weltklimarat eine politische und keine wissenschaftliche Organisation sei:"

  • „Es ist ein regierungsübergreifender Arbeitskreis mit Bürokraten und einer klaren politischen Absicht. [...] Aber sie wählen aus, wen sie heranziehen wollen und stellen dabei sicher, daß die meisten von ihnen dasselbe Lied singen.“

ARD: „Die Ergebnisse der Weltklimaberichte sind also vorprogrammiert:“

  • „[...] der Gründungsauftrag für den regierungsübergreifenden Klimarat lautet, zu beweisen, daß es der Mensch ist, der für die Klimaerwärmung verantwortlich ist.“
    Nigel Calder, Ex-Herausgeber „New Science“, London

ARD: Er darf auch nicht mitsingen im Chor des Klimarates. Henrik Svensmark vom nationalen Weltraumforschungsinstitut in Kopenhagen. Er vertritt die These, daß die Sonnenaktivität und ihr Einfluss auf die Wolken schuld am Klimawandel sind, und nicht der Mensch. Seine Studie wurde immerhin von der britischen königlichen Wissenschaftsakademie veröffentlicht:

  • „Der IPCC sollte die Rolle der Sonne in ihren Bericht in berücksichtigen, und damit die Grundlage ihrer Aussagen ändern. Aber genau das passiert nicht.“

Weltklimarat (IPCC) zensiert kritische Wissenschaftler oder hier: ARD spricht Klartext über Klimawandel, ARD Report München, 21.05.2007, 7 Min.

Videobeschreibungen:

- YouTube-Playlist 'Klimawandel / CO2-These': https://www.youtube.com/playlist?list... - Günter Ederer auf welt.de: "Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda" http://www.welt.de/debatte/kommentare...


ARD spricht Klartext über Klimawandel: UN-Bericht hat nichts mit Wissenschaft zu tun

 Der ARD-Bericht trifft den Nagel auf den Kopf: Das Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) und die offizielle "Klimawissenschaft" sind rein politische Institutionen, die mit echter Wissenschaft rein gar nichts zu tun haben.

Im Gegensatz zu den Behauptungen der "Klimaretter" hat nämlich der CO2-Verbrauch der Menschheit so gut wie nichts mit dem Klimawandel zu tun, vielmehr sind es natürliche Phänomene (darunter die Aktivität der Sonne), die unser Klima derzeit massiv verändern.

Das heißt natürlich nicht, daß weiterhin grenzenloses Wachstum und Umweltverschmutzung zu rechtfertigen sind. Diese haben aber nichts direkt mit dem Klimawandel zu tun!

Seit mehr als 20 Jahren ist nachgewiesen dass der CO2 Anstieg der Erwärmung folgt und nicht, wie von der Partei und ihren Unterorganisationen behauptet, anders herum.

Schlussendlich ist es die erste Gesellschaftlich akzeptierte Lüge zur Selbstbeschränkung was man eigentlich feiern müsst. Wenn man das allerdings mit aller Konsequenz einmal zu Ende denkt dann…..

Verkürzten Text anzeigen


Geldgesteuert, keine Kausalität, kein Konsens, Sonne,...

  • Penunse für die Klimaindustrie.
    70er Jahre Schreckgespenst:  Neue Eiszeit
    • UNO-, EU-Fördergelder beeinflussen Studienanzahlen und -ergebnisse
    • Angstmach-Schlagzeilen bringen Auflage
  • Kein „wissenschaftlicher Konsens“: 
    10.000e Wissenschaftler, inkl. >70 Nobelpreisträger bestreiten Erwärmung durch menschengemachtes CO2.
Vollständigen Text ausklappen, erfahren Sie mehr...
  • Klimawandel nicht menschlich, gabs immer, hat natürliche Ursachen, z.B.
    • Kleine Eiszeit bis vor 200 Jahren: Grachten, Ostsee und Themse vereist.
    • Davor Römer-Warmzeit und Mittelalterliches Optimum „überlebt“. England Weinanbau, Grönland war grün und beackert.
    • Untersuchungen von Tropfsteinhöhlen belegen natürliche Klimawandel
  • CO2-Anstieg beeinflußt nicht die Temperatur:
    • Temperatur stieg von 1905-1940 stark an. Ausgerechnet während der Massenindustrialisierung 1940-1975 mit erhöhtem CO2-Ausstoß wurde es kälter
    • Eisbohrkerne: Umgekehrt nach Temperaturanstieg steigt der CO2-Anteil. Meerestemetaturanstieg dauert 100e von Jahren
  • Erderwärmung wird nicht verursacht von „Treibhausgasen“: Temperatur der Troposphähre ist nicht gestiegen.  Wasserdampf hat ohnehin größeren Anteil
  • Sonnenfleckenaktivität wahrscheinlich ursächlich, weil sie korrelieren.
  • Klimamodelle sind komplex und anfällig.
  • Antarktis (90% der Eismassen) wird nicht wärmer. Eis-Frühjahrsbruch wie fallende Blätter im Herbst.
  • Meeresspiegelanstieg durch Landabsenkung.

    Video: Der Klimaschwindel, RTL Extra Spezial, korregierte Fassung einer britischen Dokumentation des Senders Channel 4.

    Im Anschluß moderierte RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel eine Gesprächsrunde, in der die provokanten Aussagen der Dokumentation kontrovers diskutiert wurden. Gäste: Ex-Umweltminister Jürgen Trittin, der Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx, Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, Dr. Wilfried Thommes, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst, sowie die Kabarettistin Lisa Fitz

    Kritik prüfen, ob rausgeschnitten oder noch enthalten: Entwicklungsländer ausgenommen, Vulkane, kosmische Strahlen, Timothy Ball 8 nicht 28 J. Geographie, Friis-Christensen Ausschluß u Sonne, Durkin-Präsentation Sonnenaktivität. Carl Wunsch

  • Verkürzten Text anzeigen